2017
16.02.
zur Übersicht

BND

Sätze
  • Die Empörung über die Affäre flammte erneut auf, als 2015 bekannt wurde, dass der BND auch aus eigenem Antrieb mit Selektoren Daten etwa von Regierungen von Partnerländern ausspähte. ( fnweb.de)
  • Mit der illegalen Praxis im BND wurde Schluss gemacht – aber wie! ( taz.de)
  • Zum Abschluss sagte Merkel am Donnerstag, dass die Arbeit des Bundesnachrichtendienstes (BND) ein "wichtiger Teil unseres Schutzes der Bürgerinnen und Bürger" sei. ( badenerzeitung.at)
  • "Ich habe keinerlei Anlass gehabt, dass der Satz bei uns seitens des BND nicht eingehalten wurde", erklärte sie vor dem Ausschuss. ( n-tv.de)
  • Denn natürlich zeigte sich schnell, dass auch der BND Gesetze im Ausland brach und sogar die Kommunikation von Europas Institutionen und Regierungen überwachte. ( derstandard.at)
  • Zunächst ging es vor allem darum, wie der BND Daten für die NSA mit NSA-eigenen Selektoren ausgespäht hat. ( https:)
  • Inzwischen konzentrieren sich die Untersuchungen auf den BND. ( vol.at)
  • Erstaunlich an den Aussagen ist nun, dass die Bundesregierung demnach nicht ahnte, in welchem Ausmaß die NSA – und zwar zusammen mit dem BND – die globale Internet-Kommunikation überwacht. ( vienna.at)
  • Als Angela Merkel (CDU) dem Bundesnachrichtendienst (BND) zuletzt nahe kam, war einer kurz darauf seinen Job los. ( derstandard.at)
  • Und der Auftragnehmer (der BND) ist so rücksichtsvoll, nichts darüber zu verraten, wie er die Ziele erreicht. ( taz.de)
  • Die Linie des Kanzleramts ist klar - seine Vertreter beteuern, der BND habe die Ausspähungen auf eigene Faust gemacht und der Aufsicht in Merkels Dienstsitz erst spät etwas darüber gesagt. ( tagesspiegel.de)
  • Schon bald nach Beginn seiner Arbeit ging es darum, wie der BND Daten für die NSA mit NSA-eigenen Selektoren ausgespäht hat. ( morgenweb.de)
  • Dies bezieht sich auf die seit dem Sommer 2013 publik gewordenen Praktiken der amerikanischen National Security Agency (NSA) genauso wie auf jene des Bundesnachrichtendienstes (BND), deren gesamtes Ausmaß im Oktober 2015 durchsickerte. ( fr-online.de)
  • Merkel erklärte, sie habe "keinerlei Anlass" gehabt anzunehmen, "dass der Satz bei uns seitens des BND nicht eingehalten wurde". ( https:)
  • Der Untersuchungsausschuss versucht seit fast drei Jahren, der Spionage des US-Geheimdienstes NSA, aber auch des BND auf den Grund zu gehen. ( n-tv.de)
  • Es ist im März 2015, an einem Freitag den 13., als herauskommt, dass der BND der NSA beim Ausspähen geholfen hat. ( morgenpost.de)
  • 12.30 Uhr: Merkel wird sehr schmallippig, als die Linken-Abgeordnete sie fragt, ob sie sich bei den Verbündeten entschuldigt habe, die vom BND abgehört wurden. ( badenerzeitung.at)
  • Im Oktober 2013 meldete die BND-Spitze zwar ins Kanzleramt, dass der BND auch NSA-Selektoren – als IP-Adressen oder Telefonnummern – geschaltet hat, die auf Institutionen in befreundeten Staaten abzielten. ( vienna.at)
  • Von den Datenausspähungen des Bundesnachrichtendienstes (BND) unter Partnerstaaten habe sie erst 2015 erfahren, sagte Merkel in siebenstündiger Vernehmung vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags aus. ( morgenpost.de)
  • Stapelweise bekamen die Abgeordneten oft geheime, vielfach geschwärzte Akten, stundenlang vernahmen sie hochrangige Politiker, NSA-Aussteiger und Mitarbeiter von BND und Kanzleramt. ( tagesspiegel.de)
  • Merkel müsse deutlich machen, wie sie ihren Ausspruch überhaupt gemeint habe – als empörten Kommentar über die NSA oder als Fingerzeig an den BND. ( morgenweb.de)
  • “Ich habe keinerlei Anlass gehabt, dass der Satz bei uns seitens des BND nicht eingehalten wurde.” ( vol.at)