2017
16.02.
zur Übersicht

NSA

Sätze
  • Bewiesen werden konnte die Spionage der NSA nie. ( n-tv.de)
  • Zeitungen berichten, der US-Geheimdienst NSA habe weitreichenden Zugriff auf Kommunikationsdaten auch in Deutschland. ( abendzeitung-muenchen.de)
  • Dass der BND dasselbe tat, was die NSA tat, verbuchte die Regierungschefin mehrmals unter „technischen und organisatorischen Defizite“, von deren Details sie angeblich keine Ahnung hatte. ( fr-online.de)
  • Das Weiße Haus legt das Auftragsprofil der NSA fest, der Präsident entscheidet nicht nur über Überwachungsziele, sondern auch über Cyberangriffe, die auf das Ausspähen folgen. ( spiegel.de)
  • Damit hatte Merkel auf den wahrscheinlichen, aber nicht bewiesenen Lauschangriff des US-Geheimdienstes NSA auf ihr Handy reagiert. ( marchanzeiger.ch)
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel hat jede Täuschung der Öffentlichkeit in der Affäre um die massenhafte Datenspionage des US-Geheimdienstes NSA zurückgewiesen. ( vienna.at)
  • Kanzlerin Merkel hat sich vor einem Untersuchungsausschuss zum "Ausspähen unter Freunden" zum US-Geheimdienst NSA und dem BND geäußert. ( swr.de)
  • Mit dem Satz hatte Merkel 2013 auf den mutmaßlichen Lauschangriff des US-Geheimdienstes NSA auf ihr Handy reagiert. ( vol.at)
  • "Die NSA 'hat mir geholfen, die Wahrheit zu kennen. ( morgenweb.de)
  • Angesichts der Enthüllungen im Sommer 2013 erklärte Merkel, wenn die NSA in Deutschland flächendeckend überwacht, gehe es um eine Grundsatzfrage. ( vienna.at)
  • Es gab schon einmal einen Untersuchungs-Ausschuss, der sich mit dem NSA-Komplex beschäftigt hat, in den USA selbst. Die Fähigkeiten der NSA könnten jederzeit nach innen gerichtet werden, warnte der Ausschuss-Vorsitzende Frank Church damals weitblickend. ( spiegel.de)
  • Die NSA gab dafür massenhaft sogenannte Selektoren an den BND - etwa Mailadressen, Telefonnummern oder IP-Adressen zum Ausforschen der Datenströme. ( marchanzeiger.ch)
  • Automatisch und mit relativ wenig Aufwand belauscht die NSA dank PRISM große Teile der Internet-Kommunikation. ( pcwelt.de)
  • Zunächst ging es vor allem darum, wie der BND Daten für die NSA mit NSA-eigenen Selektoren ausgespäht hat. ( https:)
  • Merkel müsse deutlich machen, wie sie ihren Ausspruch überhaupt gemeint habe – als empörten Kommentar über die NSA oder als Fingerzeig an den BND. ( morgenweb.de)
  • Mit Blick auf den Bundesnachrichtendienst (BND), der mit der NSA bei der Abschöpfung von Kommunikationsdaten kooperierte und auch auf eigene Faust Ziele in befreundeten Staaten ausspähte, erklärte sie: "Das macht diesen Satz eher richtig als falsch." ( https:)
  • Gesagt hat Angela Merkel das, als bekannt wurde, dass der US-Geheimdienst NSA mithörte, wenn sie mit ihrem Handy telefonierte. ( abendzeitung-muenchen.de)
  • Der Untersuchungsausschuss versucht seit fast drei Jahren, der Spionage des US-Geheimdienstes NSA, aber auch des BND auf den Grund zu gehen. ( n-tv.de)
  • Erst dabei fiel im März 2015 im Kanzleramt auf, dass die BND-Lauscher nicht nur von der NSA untergeschobene illegale Ziele angepeilt hatten, sondern auf eigene Faust bei Freunden spähten. ( tagesspiegel.de)
  • Dies unternahm der BND beileibe nicht nur für die NSA. ( tagesspiegel.de)
  • Dafür kreuzen die Wege Ihres Datenverkehrs im Internet zu oft den Einflussbereich der NSA. ( pcwelt.de)
  • Die NSA gab dafür massenhaft Selektoren an den BND, etwa Mail-Adressen, Telefonnummern oder IP-Adressen zum Ausforschen der Datenströme. ( vol.at)