2017
16.02.
zur Übersicht

No-Spy-Abkommen

Sätze
  • 12.15 Uhr: Zu dem No-Spy-Abkommen gefragt, blättert Merkel nochmals in ihren Unterlagen. ( badenerzeitung.at)
  • NSA-Chef Keith Alexander bietet ein "No-Spy-Abkommen" an, eine Stillhaltevereinbarung. ( morgenpost.de)
  • Zweitens - hat die Kanzlerin der deutschen Öffentlichkeit nur vorgegaukelt, dass es ein sogenanntes No-Spy-Abkommen mit den Amerikanern geben könnte - oder war sie tatsächlich davon überzeugt? ( spiegel.de)
  • Und wurde die Öffentlichkeit möglicherweise über die Chancen für ein No-Spy-Abkommen mit den USA getäuscht? ( bazonline.ch)
  • Der damalige Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) stellte ein No-Spy-Abkommen 2013 als greifbar dar - und erklärte die Vorwürfe der Totalausspähung durch die NSA als vom Tisch. ( https:)
  • 11.51 Uhr: Nun geht es um das 2013 diskutierte No-Spy-Abkommen. ( badenerzeitung.at)
  • Man werde sofort ein No-Spy-Abkommen mit den USA abschließen, verkündete damals die Bundesregierung. ( finanznachrichten.de)
  • Der damalige Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) hatte damals erklärt, dass die US-Seite bei einer Reise deutscher Geheimdienstvertreter nach Washington ein No-Spy-Abkommen in Aussicht gestellt habe. ( derstandard.at)
  • Viel Raum nahmen auch nochmal die Fragen zu dem No-Spy-Abkommen ein, das der damalige Kanzleramtsminister Pofalla im August 2013 als großen Wurf präsentierte, um den NSA-Skandal „zu beenden“. ( vienna.at)
  • "Das sogenannte No-Spy-Abkommen war eine großangelegte Täuschung der deutschen Öffentlichkeit", sagte Flisek der Passauer Neuen Presse. ( morgenweb.de)
  • Immerhin an einem Punkt legt sich Merkel fest: Das ominöse „No-Spy-Abkommen“ mit den Amerikanern, aus dem nie etwas wurde, sei kein gezielter Trick gewesen, um das NSA-Thema aus dem Wahlkampf rauszuhalten. ( tagesspiegel.de)
  • Die Bundesregierung scheiterte 2013 mit dem Bemühen, ein No-Spy-Abkommen mit den USA abzuschließen. ( focus.de)
  • Die US-Seite habe ein No-Spy-Abkommen angeboten? ( spiegel.de)
  • Ein solches No-Spy-Abkommen sei von den US-Geheimdiensten im Sommer 2013 in Aussicht gestellt worden. ( https:)
  • Flisek kritisierte, dass Merkel keine Initiative für ein No-Spy-Abkommen ergriffen habe. ( derstandard.at)