2017
16.02.
zur Übersicht

Zschäpe

Sätze
  • Zschäpe wolle "ein vertrauliches ärztliches Gespräch" mit dem Freiburger Psychiater Joachim Bauer führen, heißt es in einem der Briefe, die dem SPIEGEL vorliegen und über die zuerst die "Süddeutsche Zeitung" berichtet hatte. ( spiegel.de)
  • Zudem machte er deutlich, dass er den – ebenfalls erst spät preisgegebenen – Angaben von Zschäpe im Prozess keinen Glauben schenkt. ( sueddeutsche.de)
  • Zschäpe will mit Psychiater sprechen Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe will ein "vertrauliches ärztliches Gespräch" mit dem Psychiater und Psychotherapeuten Joachim Bauer aus Freiburg führen. ( pnp.de)
  • Auch zu den neuen Fragen werden Zschäpe und ihre zwei neuen Anwälte schriftliche Antworten formulieren. ( ad-hoc-news.de)
  • Lässt sich Beate Zschäpe nun doch von einem Psychiater befragen? ( spiegel.de)
  • Die Polizei hatte Zschäpe zur Direktion Zwickau gebracht. ( handelsblatt.com)
  • Götzl will beispielsweise wissen, was Zschäpe zur Herkunft der Waffen sagen kann, die in der ausgebrannten Wohnung in Zwickau lagen. ( ad-hoc-news.de)
  • Kann das funktionieren? mehr clearing Zschäpe will mit Freiburger Psychiater sprechen München. ( fnp.de)
  • Zu Saß, der den NSU-Prozess seit Anbeginn im Mai 2013 verfolgt, hatte Zschäpe jeden Kontakt abgelehnt und sich von ihm nicht explorieren lassen. ( pnp.de)
  • Tag 16 / 26. Juni 2013: Der ehemalige Verwalter des zerstörten Hauses in der Zwickauer Frühlingsstraße sagt, Zschäpe habe sich im Spätsommer 2011 vehement dagegen gewehrt, dass ein Handwerker die Tür zu ihrem Keller öffnet. ( handelsblatt.com)
  • München Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe will ein "vertrauliches ärztliches Gespräch" mit dem Psychiater und Psychotherapeuten Joachim Bauer… ( https:)
  • Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe will ein "vertrauliches ärztliches Gespräch" mit dem Psychiater und Psychotherapeuten Joachim Bauer aus Freiburg führen. ( abendzeitung-muenchen.de)
  • Ein Exemplar wurde in der 1998 in Jena ausgehobenen Bombenwerkstatt des Trios Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe gefunden. ( https:)
  • Grasel antwortete ebenfalls schriftlich, Zschäpe wolle sich eine "zweite, wissenschaftlich fundierte Meinung" zu dem Gutachten des gerichtlich bestellten Sachverständigen Henning Saß einholen. ( abendzeitung-muenchen.de)
  • Weil Zschäpe jedes Gespräch ablehnte, verfasste er das psychiatrische Gutachten schlicht ohne die Mitwirkung der Hauptangeklagten. ( sueddeutsche.de)