2017
12.09.
zur Übersicht

Böhnhardt

Sätze
  • Vielmehr habe sie auch nach dem Tod von Böhnhardt und Mundlos noch die zynische Bekenner-DVD des Trios verschickt. ( taz.de)
  • Nie habe sich die Angeklagte selbst die Finger schmutzig gemacht, wenn ihre Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt zum Morden loszogen. ( sueddeutsche.de)
  • Stattdessen spricht er über die Signale, die Zschäpe setzte, um ihre Einheit mit Mundlos und Böhnhardt zu betonen. ( blog.zeit.de)
  • Holger G. hatte unter anderem Böhnhardt einen Führerschein und einen Reisepass besorgt. ( tagesspiegel.de)
  • Mit dem Mord an Kiesewetter endete die NSU-Mordserie – danach lebten Böhnhardt, Mundlos und Beate Zschäpe noch viereinhalb Jahre unerkannt im Untergrund weiter. ( welt.de)
  • Er redete nur vom Entsetzen über die Gewalttaten von Mundlos und Böhnhardt. ( spiegel.de)
  • Dem Mitangeklagten Holger G. wirft die Bundesanwaltschaft drei „Unterstützungshandlungen“ vor. Er versorgte das Trio mit Ausweisen und Dokumenten, die Böhnhardt und Mundlos nutzten. ( welt.de)
  • Mitglieder dieser Gruppe hatten Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt bei sich versteckt, nachdem die drei aus Jena verschwunden und untergetaucht waren. ( bo.de)
  • E. sei für das im Untergrund lebende Trio bestehend aus Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe "ein verlässlicher Anker" gewesen. ( krone.at)
  • Zschäpe auf Augenhöhe mit beiden Uwes Der Bundesanwalt entscheidet sich dazu, das nach dem mutmaßlichen Suizid von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos 2011 einzige noch lebende NSU-Mitglied fast schon teuflisch darzustellen. ( n-tv.de)
  • Außerdem hat sich Zschäpe nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft nach dem Selbstmord von Mundlos und Böhnhardt des versuchten Mordes schuldig gemacht, als sie die Fluchtwohnung des NSU-Trios in Zwickau in Brand setzte. ( bo.de)
  • An diesem Tag begingen Böhnhardt und Mundlos nach einem missglückten Überfall in Eisenach Suizid. ( n-tv.de)
  • Mit einem der Fahrzeuge fuhren Mundlos und Böhnhardt im Dezember 2000 nach Köln und verübten den Bombenanschlag auf ein iranisches Lebensmittelgeschäft – dabei machte sich E. der neuen Bewertung der Ankläger zufolge als Mordhelfer schuldig. ( blog.zeit.de)
  • Den Ermittlungen zufolge töteten Zschäpes Gefährten Böhnhardt und Mundlos neun Männer türkischer und griechischer Abstammung sowie eine Polizistin. ( vol.at)
  • Zschäpe sei zwar den Ermittlungen zufolge nicht selbst an den Tatorten anwesend gewesen, jedoch wegen ihres Wirkens im Hintergrund mitverantwortlich für die Taten ihrer beiden Gefährten Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, die sich das Leben nahmen. ( stern.de)
  • Für jeden der zehn Morde, für die zwei Anschläge und auch für einen Banküberfall, bei dem Zschäpes Kumpanen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt um sich schossen, fordert Diemer jeweils lebenslange Haft. ( taz.de)
  • Der Angeklagte soll Wohnmobile gemietet haben, die Böhnhardt und Mundlos für einen Sprengstoffanschlag in Köln und zwei Raubüberfälle nutzten. ( tagesspiegel.de)
  • Böhnhardt und Mundlos hatten sich bei der Enttarnung der Gruppe im Jahr 2011 das Leben genommen. ( krone.at)
  • S. hat ausgesagt, er habe die Ceska als Bote an Böhnhardt und Mundlos übergeben. ( spiegel.de)
  • Böhnhardt und Mundlos nahmen sich bei der Enttarnung der Gruppe 2011 das Leben. ( vol.at)
  • Er sei ein Anker gewesen, auf den sich Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe uneingeschränkt hätten verlassen können. ( tagesschau.de)