2017
12.09.
zur Übersicht

Nordkorea

Sätze
  • Zudem wurde die geringere Nachfrage nach sicheren Schuldtiteln mit der Erleichterung über den einstimmigen UN-Beschluss begründet, gegen Nordkorea neue Sanktionen zu verhängen. ( boerse-online.de)
  • Doch die Provokationen aus Nordkorea lassen Tokio nicht kalt: Die japanische Armee bereitet ihre Abwehrsysteme vor. ( welt.de)
  • Nordkorea hatte zuletzt über japanisches Staatsgebiet geschickt, die dann danach in den Pazifik gestürzt war. ( manager-magazin.de)
  • Nordkorea ist, wie es ist Mit Druck, Sanktionen und Verurteilungen ist Pjöngjang nicht beizukommen – neue Wege müssen gefunden werden Es ist Krieg zwischen Nordkorea und den USA. ( neues-deutschland.de)
  • »Es gibt noch nicht einmal einen Hinweis darauf, dass es eine Bedrohung für die Sicherheit der Spiele im Zusammenhang mit den Spannungen zwischen Nordkorea und einigen anderen Ländern gibt«, sagte Bach. ( neues-deutschland.de)
  • Das grelle Bild der zu allem fähigen, grausamen Supermacht USA mag aktuell überzeichnet sein - es kommt in Nordkorea aber nicht von ungefähr. ( bo.de)
  • «Wenn wir Nordkorea mit einem Krebstumor vergleichen, weil es umliegenden Ländern immer Schmerzen und Ärger bereitet», sagt Yu Yingli, Expertin am Shanghai Institut für internationale Beziehungen. ( bo.de)
  • Die einstimmige Verabschiedung neuer Sanktionen gegen Nordkorea im und die Abschwächung des Hurrikans Irma sorgten für Erleichterung. ( boerse-online.de)
  • Zuletzt hatte der Sicherheitsrat am 5. August einstimmig neue gegen Nordkorea beschlossen. ( de.sputniknews.com)
  • Ähnlich drohte der nordkoreanische Botschafter Kim Jong-jun am Dienstag in Moskau, dass Nordkorea mit den nächsten Schritten die USA in die schwierigste Lage bringen werde, die diese je erlebt hätten. ( derstandard.at)
  • Nordkorea verliert 55 Prozent seines Öls Öl sei Nordkoreas Lebenselixier im Bestreben, Atombomben zu bauen, sagte die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley nach der Abstimmung. ( derstandard.at)
  • Zuvor schlugen Russland und China ein „beiderseitiges Einfrieren“ vor: Die USA und ihre Verbündeten sollen Militärübungen einstellen, während Nordkorea seine Raketen- und Atomtests stoppen soll. ( de.sputniknews.com)
  • Ob sich die internationale Staatengemeinschaft auf noch schärfere Sanktionen gegen Nordkorea einigen können, sollte die Diktatur weiter Raketen abschießen und Atombomben testen, ist derzeit völlig unklar. ( manager-magazin.de)
  • Es überwog noch immer die Erleichterung darüber, dass Nordkorea am Wochenende auf eine neuerliche Provokation verzichtet hat und die durch Hurrikan "Irma" angerichteten Schäden nicht so hoch sind wie befürchtet. ( finanztreff.de)
  • Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini warnte am Dienstag vor dem Europaparlament in Straßburg vor einem "militärischen Angriff" auf Nordkorea. ( dtoday.de)
  • NEW YORK/SEOUL - Mit einer Deckelung von Öllieferungen und einem Verbot von Textilexporten erhöht die Weltgemeinschaft den Druck auf Nordkorea im andauernden Atomkonflikt. ( finanztreff.de)
  • Dass Nordkorea bis jetzt auf den Import von Öl setzt und keine Kohle verflüssigt, hat ökonomische Gründe: Für das Land ist es billiger und einfacher, den Rohstoff einzuführen, als ihn in eigener Regie durch Kohle zu substituieren. ( nzz.ch)
  • Im Atomkonflikt mit Nordkorea verhängt der UN-Sicherheitsrat einstimmig neue Sanktionen gegen das Land. ( welt.de)
  • Die auf Wunsch Chinas und Russlands abgeschwächten Strafmaßnahmen umfassen die Beschränkung von Öllieferungen sowie ein Exportverbot für die in Nordkorea wichtige Textilindustrie. ( euractiv.de)
  • Es ist zwar unklar, ob Nordkorea die technischen Fähigkeiten hat, um die Fischer-Tropsch-Synthese zu nutzen. ( nzz.ch)
  • Sanktionen gegen NordkoreaLehrstunde für Donald Trump Die neuen Uno-Sanktionen gegen Nordkorea sind ein Erfolg für China und Russland - sie zeigen dem US-Präsidenten die Grenzen seiner Macht auf. ( spiegel.de)
  • Sanktionen, die nur ein bisschen treffen Der Beschluss für neue Strafen gegen Nordkorea fiel einstimmig - doch was bedeutet das verwässerte Ölembargo für die Kim-Diktatur? ( spiegel.de)