2017
12.09.
zur Übersicht

Zschäpe

Sätze
  • NSU-Prozess gegen mutmassliche Rechtsterroristen in Deutschland fordern die Kläger für die Hauptangeklagte Beate Zschäpe eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen zehnfachen Mordes. ( blick.ch)
  • Werter Herr Litschko, Sie vergaßen zu erwähnen, daß nicht nur Zschäpe an keinem der Tatorte war, sondern daß es auch keine einzige Spur der Uwes an den 27 Tatorten gibt. ( taz.de)
  • Zschäpe sei zwar den Ermittlungen zufolge nicht selbst an den Tatorten anwesend gewesen, jedoch wegen ihres Wirkens im Hintergrund mitverantwortlich für die Taten ihrer beiden Gefährten Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, die sich das Leben nahmen. ( stern.de)
  • Dienstag, 12. September 2017 Plädoyer im NSU-Prozess: Bundesanwalt fordert Höchststrafe für Zschäpe Die Argumentation der Bundesanwaltschaft im Münchner NSU-Prozess ließ kaum einen Zweifel. ( n-tv.de)
  • In der Person Zschäpe habe sich „ein Abgrund an Menschen- und Staatsfeindlichkeit“ offenbart, der darin gipfelte, dass die Mordopfer in einem Bekennervideo verhöhnt wurden. ( blog.zeit.de)
  • Dass Zschäpe nur bei dem Brand am Tatort aktiv war und bei den anderen Verbrechen nicht, mildert aus Sicht der Bundesanwaltschaft nicht die Schwere der Schuld, die Zschäpe als Mitglied der terroristischen Vereinigung auf sich geladen haben soll. ( tagesspiegel.de)
  • 17. Januar 2017: Der psychiatrische Sachverständige Henning Saß ist am Zug. Er bescheinigt Zschäpe am Ende volle Schuldfähigkeit - und macht deutlich, sie sei möglicherweise noch immer gefährlich. ( bo.de)
  • Im NSU-Prozess fordert die Anklage eine lebenslange Freiheitsstrafe für die Hauptangeklagte Beate Zschäpe. ( stern.de)
  • Die Bundesanwaltschaft will heute die Strafen für Beate Zschäpe und vier im Münchner NSU-Prozess mitangeklagte mutmaßliche Helfer des «Nationalsozialistischen Untergrunds» beantragen. ( bo.de)
  • Zwei Jahre lang machte Zschäpe auf Anraten der Verteidigung von ihrem Recht Gebrauch, vor Gericht zu schweigen. ( spiegel.de)
  • Die Bundesanwaltschaft hat im NSU-Prozess für die Hauptangeklagte Beate Zschäpe eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen zehnfachen Mordes gefordert. ( tagesschau.de)
  • In der Öffentlichkeit verwendeten die drei Tarnnamen: Zschäpe ließ sich Liese oder Lieschen nennen, Mundlos trat als Max, Böhnhardt als Gerry auf. ( spiegel.de)
  • Ist Zschäpe eine Meisterin im Überspielen ihrer Gefühle? ( n-tv.de)
  • Ist Zschäpe womöglich schuldunfähig, könnte man am Ende doch mildernde Umstände finden? ( welt.de)
  • Für Beate Zschäpe fordern die Ankläger eine lebenslange Freiheitsstrafe. ( tagesschau.de)
  • "Beate Zschäpe hatte den Willen zur Tatherrschaft" Beim Plädoyer im NSU-Prozess zeigt die Bundesanwaltschaft: Die Schuld der fünf Angeklagten hat sie genau vermessen. ( sueddeutsche.de)
  • Zschäpe verzieht keine Miene, aber es ist dieser Moment, in dem ihr klar werden dürfte: Es wird bitter. ( taz.de)
  • Am Ende fordert der Bundesanwalt eine lebenslange Freiheitsstrafe für Zschäpe und will, dass das Gericht die besondere Schwere der Schuld feststellt und auch noch Sicherungsverwahrung verhängt. ( sueddeutsche.de)
  • Beate Zschäpe schaut auf einen Punkt in der Ferne, den Kopf auf die zu Fäusten geballten Hände gestützt. ( blog.zeit.de)
  • Beate Zschäpe (Mitte) Bundesanwalt Herbert Diemer forderte mit einer lebenslänglichen Haftstrafe, der Feststellung der besonderen Schwere der Schuld und der Anordnung einer Sicherungsverwahrung für Zschäpe die schärfste in Deutschland mögliche Strafe. ( dtoday.de)
  • Die beiden Neonazis versteckten sich dort mit Beate Zschäpe. ( tagesspiegel.de)
  • Diemer sagte, Zschäpe sei ein „eiskalt kalkulierender Mensch“, für den Menschenleben keine Rolle spielten. ( welt.de)