2017
13.09.
zum Themengebiet zur Übersicht

Juncker

Sätze
  • Grüne: Juncker zementiert Status quo Die grünen Europaabgeordneten Monika Vana und Michel Reimon kritisierten, dass Juncker sich "erneut als Wahrer des neoliberalen Status quo statt als mutiger Initiator eines Kurswechsels" präsentiert habe. ( derstandard.at)
  • Grössere Währungsunion: Wenn man wolle, dass der Euro den Kontinent mehr eine als spalte, dann sollte er mehr sein als die Währung einer ausgewählten Staatengruppe, führte Juncker weiter aus. ( nzz.ch)
  • “Der Euro ist dazu bestimmt, die einheitliche Währung der EU als Ganzes zu sein”, sagte Juncker am Mittwoch in Straßburg. ( euractiv.de)
  • Wenn Juncker davor warne, dass es in Europa keine Bürger zweiter Klasse geben solle, sei man im Kern der sozialen Frage. ( salzburg24.at)
  • Ansonsten kann man nur feststellen daß die Generation Juncker aus dem EU Parlament verschwinden muß denn der rafft scheinbar garnichts mehr. ( spiegel.de)
  • Wagenknecht warf Juncker eine "Weiter-so-Politik" vor. Die EU-Skepsis in Europa und der Rechtspopulismus werde so gestärkt. ( n-tv.de)
  • Führende Volkswirte kritisieren Juncker mit scharfen Worten. ( focus.de)
  • Um jedoch insbesondere den wirtschaftsschwächeren osteuropäischen Mitgliedsstaaten auf die Sprünge zu helfen, will Juncker ein »Euro-Vorbereitungsinstrument« ins Leben rufen, das technische und finanzielle Hilfe leisten müsste. ( neues-deutschland.de)
  • Jean-Claude Juncker hat Recht mit einer grundsätzlich positiven Rede zur Lage Europas. ( focus.de)
  • Allerdings müssten Flüchtlinge ohne Anspruch auf Asyl nach den Worten von Juncker konsequenter als bisher zurückgeschickt werden, damit den wirklich Hilfsbedürftigen geholfen werden könne. ( welt.de)
  • Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat in seiner “State of the European Union”-Rede erneut die Beitrittsaussichten der Westbalkanstaaten thematisiert. ( euractiv.de)
  • Juncker dürfe auch nicht vor einer Vertragsveränderung zurückschrecken: “Wir brauchen effizientere Strukturen: Eine verkleinerte Kommission und mehr Mitsprache für das EU-Parlament”, sagte Mlinar. ( salzburg24.at)
  • Der Euro für alle ist, wie Juncker in seiner Rede richtig darlegt, in den EU-Verträgen verankert. ( finanznachrichten.de)
  • Die EU lebe von Kompromissen und sei ein rechtsstaatlicher Raum, so Juncker. ( n-tv.de)
  • Geht es nach dem Willen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, könnte der Euro-Club bald noch größer werden Wofür tritt Juncker ein? ( morgenpost.de)
  • EU-Kommissionschef Juncker hat eine kraftstrotzende Ansprache zur Lage der Union gehalten. ( morgenpost.de)
  • Juncker wünscht sich die Einführung von Mehrheitsentscheidungen - einzelne Staaten könnten also überstimmt werden. ( spiegel.de)
  • Gleichberechtigung innerhalb der EU Sorge äußerte Juncker über einen wachsenden Graben zwischen Ost- und Westeuropa. ( tagesschau.de)
  • So möchte Juncker den Euro-Krisenfonds ESM schrittweise zu einem Europäischen Währungsfonds (EWF) ausbauen, wie es in ähnlicher Weise auch schon der Euro-Gruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem und der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble angeregt haben. ( nzz.ch)
  • In seiner dritten Rede zur Lage der Union zeichnete Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein optimistisches und ehrgeiziges Bild für die Zukunft der EU nach dem Brexit. ( derstandard.at)
  • Wer gedacht hatte, mit dem Brexit fliege die Union auseinander, solle eines Besseren belehrt werden, mag sich Juncker denken. ( welt.de)
  • Die Kommission will die Hürden dafür senken, Juncker forderte nun eine schnelle politische Einigung darüber. ( tagesschau.de)