2017
13.09.
zur Übersicht

Myanmars

Sätze
  • Sie besitzen keine Staatsbürgerschaft, haben keinen Anspruch auf das soziale Netz Myanmars und werden vom Staat als illegale Einwanderer behandelt. ( haz.de)
  • Der Mönch aus Mandalay, Myanmars zweitgrößter Stadt, wird für viele der Gräueltaten mitverantwortlich gemacht, die in dem südostasiatischen Staat gerade an Muslimen begangen werden. ( vol.at)
  • Suu Kyi führt als "Staatsrätin" die Regierung Myanmars. ( sueddeutsche.de)
  • Die Friedensnobelpreisträgerin steht international wegen des brutalen Vorgehens von Myanmars Sicherheitskräften gegen die muslimische Minderheit der Rohingya in der Kritik. ( sueddeutsche.de)
  • Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat ihre Reise zur diesjährigen UN-Vollversammlung in New York abgesagt. ( tagesschau.de)
  • Im Gespräch mit “Time” behauptete er, 90 Prozent von Myanmars Muslimen seien “radikale, böse Leute”. ( vol.at)
  • Die Kritik an Myanmars führender Politikerin Aung San Suu Kyi in dem Konflikt nimmt seit Wochen zu. ( aargauerzeitung.ch)
  • UN-Menschenrechtskommissar Zeid Ra'ad Al Hussein hatte Myanmars Vorgehen gegen die Rohingya am Montag als "Paradebeispiel für ethnische Säuberungen" bezeichnet. ( derstandard.at)
  • Rangun (dpa) – Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat ihre Teilnahme an der diesjährigen UN-Vollversammlung in New York abgesagt. ( radio-plassenburg.de)
  • Im Hintergrund, an der Küste Myanmars, steigen dunkle Rauchschwaden in den Himmel. ( tagesspiegel.de)
  • Myanmars faktische Regierungschefin Aung San Suu Kyi wird sich kommende Woche in einer Rede an die Nation zu der anhaltenden Gewaltkrise in ihrem Land äußern. ( salzburg24.at)
  • Die faktische Regierungschefin Myanmars, Aung San Suu Kyi, reist nicht wie geplant Mitte September zur Generaldebatte der UN-Vollversammlung nach New York. ( stern.de)
  • Die Friedensnobelpreisträgerin steht international wegen des brutalen Vorgehens von Myanmars Sicherheitskräften gegen die muslimische Minderheit der Rohingya massiv in der Kritik. ( radio-plassenburg.de)
  • Bei den Kämpfen wurden seitdem hunderte Menschen getötet, nach jüngsten UNO-Angaben flohen bereits geschätzt rund 379'000 Rohingya ins Nachbarland Die Kritik an Myanmars führender Politikerin Aung San Suu Kyi in dem Konflikt nimmt seit Wochen zu. ( blick.ch)
  • Der UN-Sicherheitsrat hat die Regierung Myanmars dazu aufgerufen, "sofortige Schritte" zur Beendigung der Gewalt im dortigen Bundesstaat Rakhine zu ergreifen. ( zeit.de)
  • Das Nachbarland Myanmars errichtet derzeit ein neues Flüchtlingslager an der Grenze, um der Zahl an Flüchtlingen Herr zu werden. ( zeit.de)
  • Weite Teile der buddhistischen Mehrheit Myanmars betrachten sie als illegale, staatenlose Einwanderer aus Bangladesch, obwohl viele bereits seit Generationen in Myanmar leben. ( derstandard.at)
  • Tatsächlich gibt es in weiten Teilen Myanmars eine muslimfeindliche Stimmung. ( haz.de)
  • Myanmars Regierungschefin Suu Kyi steht wegen des brutalen Vorgehens der Sicherheitskräfte gegen die Rohingya-Minderheit in der Kritik. ( tagesschau.de)
  • Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat ihre Teilnahme an der diesjährigen UN-Vollversammlung in New York abgesagt. ( nrz.de)