2018
13.02.
zur Übersicht

Parteivorsitz

Sätze
  • Und dann ist da auch noch Simone Lange: Flensburgs Oberbürgermeisterin machte mit einer Überraschungskandidatur für den Parteivorsitz auf sich aufmerksam. ( spiegel.de)
  • Weil Zuma im vergangenen Dezember den Parteivorsitz an Ramaphosa verlor, «muss folglich Ramaphosa neuer Präsident werden», so Magashule. ( nzz.ch)
  • Er hatte nach dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen mit der Union - entgegen vorheriger Aussagen - gesagt, er wolle Außenminister in einem schwarz-roten Kabinett werden und den Parteivorsitz abgeben. ( swr.de)
  • Er hatte nach dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen mit der Union – entgegen vorheriger Aussagen – angekündigt, er wolle Außenminister in einem schwarz-roten Kabinett werden und den Parteivorsitz abgeben. ( morgenpost.de)
  • Als Schulz sie nach dem SPD-Parteitag im Januar auf den Parteivorsitz ansprach, trafen seine wachsenden Zweifel an seinem Rückhalt in der Partei auf ihre Ambitionen. ( taz.de)
  • Es ist erst die zweite Kampfkandidatur um den Parteivorsitz in der Nachkriegszeit: 1995 trat der Parteilinke Oskar Lafontaine beim Parteitag in Mannheim gegen den Vorsitzenden Rudolf Scharping an und gewann mit 321 zu 190 Stimmen deutlich. ( abendzeitung-muenchen.de)
  • 2018-02-13T18:41+01002018-02-13T18:41+0100 SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. ( rp-online.de)
  • Schulz hatte nach dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen mit der Union – entgegen vorheriger Aussagen – angekündigt, er wolle Außenminister in einem schwarz-roten Kabinett werden und den Parteivorsitz abgeben. ( taz.de)
  • Insbesondere, dass Andrea Nahles den Parteivorsitz kommissarisch übernehmen will, erhitzt die Gemüter. ( welt.de)
  • Schließlich gibt es rechtliche Bedenken dagegen, dass Nahles den Parteivorsitz sofort übernehmen will. ( focus.de)
  • Dienstag, 13. Februar 2018 "Der Eindruck ist beschämend": Berliner SPD lehnt Nahles' Parteivorsitz ab Die Nominierung von Andrea Nahles zur kommissarischen Parteichefin stößt in der SPD auf Widerstand. ( n-tv.de)
  • Andrea Nahles soll den Parteivorsitz von Martin Schulz kommissarisch übernehmen. ( morgenpost.de)
  • Nachdem der Nachwuchs bereits eine Großen Koalition „um jeden Preis“ ablehnt, greift sie nun den Anspruch der Kanzlerin auf den Parteivorsitz bis 2021 an. ( welt.de)
  • Nahles könnte bereits am heutigen Dienstag kommissarisch den Parteivorsitz übernehmen. ( derstandard.at)
  • Schulz, der den Koalitionsvertrag mit der Union zusammen mit Nahles ausgehandelt hat, hatte seinen Rückzug vom Parteivorsitz bereits in der vergangenen Woche angekündigt. ( abendzeitung-muenchen.de)
  • Kommt es zu diesem Spitzentreffen und will Nahles dann immer noch den Parteivorsitz kommissarisch übernehmen, ist es kaum vorstellbar, dass Vorstand und Präsidium ihr das Amt verweigern. ( focus.de)
  • "Der Eindruck ist beschämend": Berliner SPD lehnt Nahles' Parteivorsitz ab - n-tv. ( n-tv.de)
  • Er wirkte gefasst, als er sagte, dass er den Parteivorsitz "gerne ausgeübt" habe, jedoch "ohne Bitterkeit und ohne Groll aus diesem Amt" scheide. ( derstandard.at)
  • Ich würde mich freuen, wenn sich noch andere trauen, für den Parteivorsitz zu kandidieren. ( spiegel.de)
  • Dreyer und Schwesig unterstützen Plan Schulz hatte nach dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen mit der Union - entgegen vorheriger Aussagen - angekündigt, er wolle Außenminister in einem schwarz-roten Kabinett werden und den Parteivorsitz abgeben. ( manager-magazin.de)
  • Fraktionschefin Andrea Nahles soll nach dem Willen der SPD-Führung als erste Frau in der über 150-jährigen Geschichte der SPD auch den Parteivorsitz übernehmen. ( manager-magazin.de)
  • So erklärt Schulz den Rücktritt Mit diesem Statement hat Martin Schulz den Parteivorsitz abgegeben. ( swr.de)