2018
13.02.
zur Übersicht

Ramaphosa

Sätze
  • Nachfolger Zumas an der Staatsspitze könnte der bisherige Vizepräsident Cyril Ramaphosa werden, der im Dezember bereits den Parteivorsitz übernommen hat. ( neues-deutschland.de)
  • In Korruptionsskandale verstrickt Die gibt es im ANC, seit Ramaphosa im Dezember Zuma an der Spitze des ANC ablöste. ( taz.de)
  • Weil Zuma im vergangenen Dezember den Parteivorsitz an Ramaphosa verlor, «muss folglich Ramaphosa neuer Präsident werden», so Magashule. ( nzz.ch)
  • Mit Blaulicht und Sirenen verließ der Konvoi von Vizepräsident Cyril Ramaphosa kurz vor Mitternacht den ANC-Gipfel. ( tagesspiegel.de)
  • Zuletzt konnte Vizepräsident Ramaphosa Vertrauen in die Partei zurückgewinnen, nicht zuletzt wegen seines Rufs als Reformer. ( tagesspiegel.de)
  • Cyril Ramaphosa steht als Nachfolger bereit Zumas Nachfolger soll vermutlich der im Dezember neu gewählte ANC-Parteivorsitzende und Vizepräsidenten Cyril Ramaphosa (65) werden. ( manager-magazin.de)
  • Ramaphosa, der auch Vize-Präsident ist, will das Image des ANC wieder aufpolieren. ( stern.de)
  • Ramaphosa soll Angst um die Einheit des ANC haben, in dem Zuma noch immer Verbündete hat, von denen Ramaphosa als Nachfolger wieder abhängig wäre. ( spiegel.de)
  • Allerdings steht am 22. Februar eines von der linksextremen Partei EEF eingebrachtes an. Im Dezember erst hat Cyril Ramaphosa Zuma an der Spitze des ANC abgelöst. ( derstandard.at)
  • Das wäre eine riskante Sache für Ramaphosa. ( derstandard.at)
  • Ein weiterer Schritt wäre dann ein Misstrauensvotum im Parlament. Lokale Medien berichteten, -Chef Cyril Ramaphosa habe das Treffen für etwa eine Stunde verlassen, um Zuma in seiner Residenz zu treffen. ( stern.de)
  • Er habe ANC-Präsident Cyril Ramaphosa und Magashule, die die Entscheidung des NEC übermittelt hatten, gesagt, er werde nicht zurücktreten, weil er nichts falsch gemacht habe. ( jungewelt.de)
  • Ramaphosa hatte seinen Anhängern erst am Sonntag einen politischen Neubeginn versprochen. ( n-tv.de)
  • Die designierte Nachfolgeregierung unter dem neuen ANC-Präsidenten Cyril Ramaphosa kann dem scheidenden Staatschef aber nach geltendem südafrikanischen Recht keine Straffreiheit garantieren. ( neues-deutschland.de)
  • Etliche Gerüchte machen in diesen unruhigen Tagen in Südafrika die Runde: Am Wochenende war von einem Deal zwischen Zuma und seinem Vize Ramaphosa die Rede. ( spiegel.de)
  • Der soll dann nicht mehr Jacob Zuma heißen, sondern idealerweise Cyril Ramaphosa – der im Dezember gewählte neue ANC-Parteichef. ( taz.de)
  • Zumas Nachfolger an der Parteispitze, der 65-jährige Vize-Präsident Ramaphosa, will das Image des ANC wieder aufpolieren und bemüht sich seit Wochen, Zuma zum Rücktritt zu bewegen. ( n-tv.de)
  • Ramaphosa wird seine Rolle als Antikorruptions-Kämpfer nur dann glaubhaft bekleiden können, wenn er die dringend erforderliche Strafverfolgung von Zumas Umfeld politisch unterstützt. ( nzz.ch)