2018
13.02.
zur Übersicht

Scholz

Sätze
  • Kommissarisch wird Olaf Scholz einem Medienbericht zufolge nun den Vorsitz übernehmen, spätestens auf dem Parteitag am 22. April dürfte Nahles dann offiziell zur SPD-Chefin gewählt werden. ( focus.de)
  • Olaf Scholz versucht, jeden Eindruck zu vermeiden, er sei nun endlich dort angekommen, wo er nach eigenem Empfinden längst hingehört : "Meine Funktion ist eine dienende", sagt der Hamburger Noch-Regierungschef. ( morgenpost.de)
  • Zur Begründung hieß es, Scholz sei der dienstälteste stellvertretende Parteichef. ( swr.de)
  • Ebenso einstimmig sei Scholz zum kommissarischen Parteichef bis zum Parteitag benannt worden. ( manager-magazin.de)
  • Einer der ersten Konflikte, den Nahles und Scholz auszufechten haben, besteht in der Frage, ob die SPD vor dem Mitgliederentscheid über die Namen ihrer Minister entscheiden wird oder nicht. ( welt.de)
  • Das kündigte Schulz nach der Präsidiumssitzung an. Olaf Scholz soll einstweilen kommissarisch die Partei führen. ( idowa.de)
  • SPD-Vize Olaf Scholz soll kommissarisch den Vorsitz der Partei übernehmen. ( manager-magazin.de)
  • Eine Urwahl zum SPD-Vorsitz lehnte Scholz in den "Tagesthemen" erneut ab und hob hervor, Nahles werde "eine starke Parteivorsitzende sein". ( dtoday.de)
  • Stattdessen übernimmt nun erst einmal Olaf Scholz: Hamburgs Erster Bürgermeister führt die SPD bis zum Parteitag am 22. April kommissarisch Was ist da passiert? ( spiegel.de)
  • Was sich Nahles und Scholz als das neue Kraftzentrum vorgenommen haben, setzen sie um. ( tagesspiegel.de)
  • Olaf Scholz soll die SPD nach dem Rücktritt von Martin Schulz kommissarisch führen. ( morgenpost.de)
  • Nach vielfältiger Empörung an der Basis übernimmt nun Olaf Scholz den Vorsitz kommissarisch so lange, bis ein Parteitag im April Nahles offiziell und entsprechend der Satzung wählen soll. ( focus.de)
  • Der Hamburger Erste Bürgermeister Scholz hatte einst dem sozialdemokratischen Reform-Kanzler Schröder als SPD-Generalsekretär zur Seite gestanden. ( nzz.ch)
  • Führungsstreit in der SPD Schulz tritt zurück, Scholz übernimmt - und soll im April an Nahles übergeben Paukenschlag in Berlin: SPD-Chef Martin Schulz hat mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt als Vorsitzender der Sozialdemokraten verkündet. ( stern.de)
  • Nach den Sitzungen traten auch Nahles, der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil vor die Presse. ( welt.de)
  • Nach dem Rücktritt von SPD-Chef Martin Schulz soll dessen Stellvertreter Olaf Scholz kommissarisch die Partei führen. ( kurier.at)
  • Dazu aber ist Scholz deswegen die logische Wahl, weil er keine Konkurrenz für Nahles werden kann – die SPD wählt ihn bestimmt nicht zum Chef. ( tagesspiegel.de)
  • Schulz tritt zurück, Scholz übernimmt - und soll im April an Nahles übergeben Nahverkehr kostenlos? ( stern.de)
  • Kommissarisch wird Olaf Scholz das Amt übernehmen. ( nzz.ch)
  • Scholz spricht vom "Dienen" Den Frauen und Männern, auf die es ankam, war dagegen schon zu diesem Zeitpunkt klar: Wir müssen den Plan ändern. ( spiegel.de)
  • Für fulminante Reden ist Scholz nicht bekannt, dafür als kühler Stratege, der schon länger aufs Kanzleramt schielt. ( kurier.at)
  • "Die SPD hat sehr gut verhandelt und ein gutes Ergebnis erzielt", sagte Scholz. ( dtoday.de)