2018
13.02.
zur Übersicht

Starzer

Sätze
  • Wie du vielleicht weißt, fand die Befragung von Georg (Starzer) statt. ( derboersianer.com)
  • Die "Legende" vom Schloss Auch die Sache mit dem Schloss Leopoldstein, das die RLB OÖ laut Hochegger ihm angeboten hätte, um ihren Teil der Provision zu leisten, wies Starzer als "Unsinn" und "Legende" zurück. ( krone.at)
  • Dass die mächtige Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Druck auf die Kärntner Politik gemacht habe, um Probleme beim Kauf der Kärntner Eisenbahnerwohnungen (ESG) zu beseitigen (die sich im Paket der Bundeswohnungen befanden), stellte Starzer in Abrede. ( derstandard.at)
  • Ex-RLB-OÖ-Vorstand Starzer belastet den ehemaligen Immofinanzchef Karl Petrikovics. ( wienerzeitung.at)
  • Hochegger hatte nämlich in der heißen Phase im Bieterverfahren einen Vertragsentwurf an Starzer geschickt - den dieser aber nach eigenen Angaben "wie eine Postwurfsendung" ignorierte. ( sn.at)
  • Am 15. Prozesstag im Buwog-Strafprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und weitere Angeklagte hat Richterin Marion Hohenecker, wie angekündigt, den mitangeklagten Ex-RLB-OÖ-Vorstand Georg Starzer in den Zeugenstand gerufen. ( krone.at)
  • Später hatte Hochegger zwei Mails an den Banker geschickt, um bei Starzer die Zahlung der Provision zu urgieren. ( sn.at)
  • Exbanker Georg Starzer bestritt, dass Oberösterreichs Raiffeisenlandesbank etwas mit Lobbyist Peter Hochegger zu tun hatte. ( derstandard.at)
  • Starzer betont auch, dass Hochegger nie ausgesagt habe, dass er einen Vertrag mit der RLB hatte. ( derboersianer.com)