2018
16.04.
zur Übersicht

Rapper

Sätze
  • Die Auszeichnung der mit antisemitischen Klischees spielenden Rapper Kollegah (Foto) und Farid Bang hat beim Musikpreis Echo für einen Eklat gesorgt. ( sueddeutsche.de)
  • Echo zurückgegeben: Das Klassik-Ensemble „Notos Quartett“ verzichtet auf die Auszeichnung – aus Protest gegen die Würdigung der Rapper Kollegah und Farid Bang. ( neuepresse.de)
  • Wie die "" berichtet, geben die vier Musiker ihren Preis deshalb zurück und protestieren damit gegen die Rapper, denen antisemitische Texte vorgeworfen werden. ( spiegel.de)
  • Ach, wie mutig: Die Musiker des Notos Quartetts geben ihren Klassik-Echo und Klaus Voormann seinen Lebenswerk-Echo zurück, weil die antisemitischen Rapper Kollegah und Farid Bang am Donnerstag ebenfalls einen Echo gewannen. ( tagesspiegel.de)
  • Die Berichterstattung beeinflusste auch die Untersuchungen des Sonderermittlers Die Überraschung: Auszeichnung für Rapper Kendrick Lamar Der Rapper Kendrick Lamar, 30, erhielt einen Pulitzerpreis für sein 2017 veröffentlichtes Album "Damn". ( spiegel.de)
  • Einzelne Textstellen der Rapper werden als antisemitisch kritisiert. ( abendblatt.de)
  • Der palästinensiche Rapper MC Gaza hat sein neues Musikvideo an der Grenze zu Israel gedreht. ( taz.de)
  • Die Rapper stehen wegen antisemitischen Textzeilen in der Kritik. ( focus.de)
  • Lamar ist der erste Rapper, der den Preis erhält, und der erste Musiker, der nicht aus der Klassik oder dem Jazz kommt. ( handelsblatt.com)
  • Die beiden Rapper vergleichen lediglich ihre Körper mit denen der Eingesperrten und Gequälten und sind der Meinung, sie schnitten im Vergleich mit diesen gut ab. Dummerweise dürfen sich die beiden auch auf die Kunstfreiheit berufen. ( focus.de)
  • "Ihr Lappen!": Rapper Bonez MC veröffentlicht auf Instagram üble Schimpfkanonaden gegen die Beamten. ( abendblatt.de)
  • Der Rapper Kendrick Lamar erhielt für sein Album "Damn." den Pulitzer-Preis für Musik. ( deutschlandfunkkultur.de)
  • Pulitzer-Preise vergeben Rapper Kendrick Lamar wurde für sein Album "Damn." geehrt Die "New York Times", die "Washington Post" und der "New Yorker" haben Pulitzer-Preise für ihre Berichterstattung erhalten. ( deutschlandfunkkultur.de)
  • Empörung gab es auch, weil die Ehrung für die Rapper am 12. April erfolgte: dem Tag, an dem vor allem in Israel an die knapp sechs Millionen ermordeten Juden erinnert wird. ( neuepresse.de)
  • Auch Rapper Stormtrap, der mittlerweile zwischen Haifa und Wien pendelt, glaubt, es sei kein Wunder, dass gerade diese Musikrichtung derzeit in arabischen Ländern sehr beliebt ist. ( taz.de)
  • Mit Kendrick Lamar steht dieses Jahr ein Rapper im Rampenlicht. ( morgenpost.de)
  • Die Rapper Farid Bang und Kollegah sorgen seit einiger Zeit für Aufruhr. ( shn.ch)
  • Der 1987 in Kalifornien geborene Lamar gilt als einer der derzeit bedeutendsten und erfolgreichsten Rapper. ( handelsblatt.com)
  • Wenn der Punk den Rapper rügt Campino, Kollegah und Farid Bang streiten sich beim großen deutschen Musikpreis über Kunst, Meinungsfreiheit und Schmerzgrenzen. ( sueddeutsche.de)
  • Die Rapper waren für ihr jüngstes Album "Jung, Brutal, Gutaussehend 3" geehrt worden, das wegen Zeilen wie "Mache wieder mal 'nen Holocaust, komm' an mit dem Molotowcocktails" als antisemitisch kritisiert wird. ( tagesspiegel.de)
  • Die beiden moslemischen Rapper hatten am Donnerstag den Echo für ihr Album „Jung, Brutal, Gutaussehend 3“ entgegen genommen. ( jungefreiheit.de)
  • Auch in Schaffhausen sorgen die beiden Rapper mit ihren umstrittenen Texten für Diskussionen: Das Albanian Festival Schaffhausen hat die beiden Rapper für einen Auftritt in der BBC-Arena gebucht. ( shn.ch)