2018
13.07.
zur Übersicht

May

Sätze
  • Bei der Pressekonferenz mit May gleicht der breit lachende Präsident aber nicht mehr dem nörgelnden Riesenbaby, das als Ballon in London zu seiner Begrüßung aufgelassen wird. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Er selbst hätte es anders gemacht, aber May habe ja nicht auf ihn gehört. ( brf.be)
  • Zugleich fällt er May in den Rücken, nennt ihren schärfsten Widersacher Boris Johnson einen potentiell "großartigen Premierminister". ( manager-magazin.de)
  • Foto: Matt Dunham/AP Donald Trump und seine Frau Melania werden von Theresa May und ihrem Ehemann Philip im Blenheim Palace zu einem Galadinner empfangen. ( wz.de)
  • Trump: „Johnson wäre ein großartiger Premier“ Statt May den Rücken zu stärken, lobte Trump erneut ihren Widersacher Johnson, dessen er mit „großem Bedauern“ zur Kenntnis genommen habe. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • "Was wichtig ist, ist dass er ihm aus einer Position der Stärke und einer Position der Einigkeit innerhalb der Nato-Partner gegenübertritt", sagte May. ( morgenpost.de)
  • Denn wenn Theresa May scheitert, dann könnte ein echter Brexitfan wie der von Trump gelobte Boris Johnson ihr nachfolgen. ( focus.de)
  • Bei den Gesprächen mit May einigten sich Trump und die Premierministerin darauf, nach dem für März 2019 angepeilten Brexit des Vereinigten Königreichs ein gemeinsamen Freihandelsabkommen anzustreben. ( wz.de)
  • Die Kritik an Deutschland wiederholt er Viel wichtiger als das persönliche Lob war für May aber die Andeutung, dass ein Handelsabkommen zwischen den zwei Ländern noch nicht vom Tisch sei. ( tagesspiegel.de)
  • Wenn er überhaupt stattfindet, wird er nicht so aussehen, wie ihn May bisher vorgeschlagen hat. ( welt.de)
  • Die Kritik von US-Präsident Donald Trump an der Brexit-Strategie der britischen Premierministerin Theresa May ist dem am Freitag schlecht bekommen. ( cash.ch)
  • May erklärte, Großbritannien sei stolz darauf, Einwanderer willkommen zu heißen. ( abendblatt.de)
  • Am Freitag zu Mittag traf er – die von ihm jüngst unter Beschuss genommene – Premierministerin Theresa May, danach Königin Elizabeth II. ( derstandard.at)
  • Er wolle die beiden nicht gegeneinander ausspielen, betonte er zwar – doch dann folgte eine Aussage, die als volle Breitseite gegen May interpretiert werden kann. ( prignitzer.de)
  • Und von der Kritik an Theresa May wollte er auf der gemeinsamen Pressekonferenz auch nichts mehr wissen. ( welt.de)
  • "Ich habe Theresa May gesagt, wie sie es machen soll" Die Regierungschefin hatte nach einem zweijährigen Ringen ihre Vorstellungen über das künftige Verhältnis zur EU vorgestellt. ( manager-magazin.de)
  • Protest und Protokoll Kontroverse über Protest gegen Trump und ein süßsaurer Empfang bei May Die britische Premierministerin Theresa May hat US-Präsident Donald Trump zu einem ersten Gespräch empfangen. ( derstandard.at)
  • Ihm stand ein langer Tag bevor: erst einmal zu Chequers für bilaterale Gespräche mit Theresa May, dann zum Windsor Castle, um die Queen zu treffen. ( tagesspiegel.de)
  • Trump hatte May darin heftig für ihren Kurs in den Brexit-Verhandlungen kritisiert. ( brf.be)
  • Mit Premierministerin Theresa May hatte Trump sich zu einem Arbeitsessen getroffen. ( abendblatt.de)
  • In ihrer Begrüßungsrede äußerte sich May noch enthusiastisch über die "beispiellosen Möglichkeiten" eines solchen Abkommens. ( prignitzer.de)
  • Im Video: In beispiellosem Interview wettert Trump gegen May: „Sie hat’s verbockt“ ( focus.de)