2017
12.09.
zur Übersicht

Themengebiet: Macron, Macrons, CGT, ...

Wörter
Sätze
  • Für Macron war der Protesttag ein wichtiger Test, wie groß der Widerstand gegen seine Reformpolitik ist. ( spiegel.de)
  • Pragmatische Kompromisse Macrons Prahlerei und die klassenkämpferische Hetze von CGT und Mélenchon könnten den Eindruck erwecken, dass in Frankreich eine liberale Revolution bevorstehe. ( nzz.ch)
  • Am 22. September sollen die Verordnungen für die Arbeitsmarktreform im Kabinett beschlossen werden. ( dtoday.de)
  • 2. Emmanuel, zieh es durch Es wird höchste Zeit die "verkrustete Republik" aufzubrechen. ( spiegel.de)
  • Sie spielten damit auf die von den Gewerkschaften heftig kritisierte Ankündigung des französischen Präsidenten Emanuel Macron an, keine Faulenzer dulden zu wollen. ( derstandard.at)
  • In Frankreich haben mehr als 200 000 Menschen gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron demonstriert. ( nnn.de)
  • Macrons Entourage hat vorausschauenderweise erklärt, dass von den neuen Arbeitsgesetzen nicht zu viel zu erwarten sei. ( welt.de)
  • Nach dem Arbeitsrecht folgt das Gesundheitswesen Macrons Taktik des "Teile und herrsche" ist bisher aufgegangen. ( derstandard.at)
  • Jetzt ist auch dessen Nachfolger, Emmanuel Macron, mit dem Widerstand der Straße gegen seine wirtschaftsliberal inspirierten Reformpläne konfrontiert. ( diepresse.com)
  • "Faulenzer und im Streik" heisst es auf dem Schild eines Demonstranten in Marseille. ( basellandschaftlichezeitung.ch)
  • In ganz Frankreich waren es nach Angaben des Innenministeriums 223.000, die Gewerkschaft CGT sprach von 400.000 Teilnehmern. ( tagesschau.de)
  • Zehntausende haben in Frankreich mit Streiks und Massenkundgebungen gegen die Arbeitsmarktreform von Präsident Macron protestiert "Ich bin ein Faulenzer", hat sich Mathieu auf die Stirn gepinselt. ( derstandard.at)
  • In Frankreich haben Zehntausende Menschen gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron demonstriert. ( welt.de)
  • Er versucht sich als primärer Oppositionsführer zu etablieren und politisches Kapital daraus zu schlagen, dass die Popularität von Präsident Emmanuel Macron bereits stark eingebrochen ist. ( nzz.ch)
  • Die seit der Wahlniederlage zerstrittene PS-Führung hatte zwar erklärt, sie unterstütze »alle Aktionen zur Abwehr von Macrons Arbeitsrechtsreform«, hatte aber nicht zur Teilnahme an den Streiks der CGT aufgerufen. ( neues-deutschland.de)
  • In Paris (Bild), Marseille, Rennes, Lyon und Caen haben am Dienstag Tausende gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Staatschef Emmanuel Macron protestiert. ( nzz.ch)
  • Aus dieser Niederlage hat FO die Schlussfolgerung gezogen, nicht wieder den Eindruck aufkommen zu lassen, sie habe keine eigenständige Position und folge im Schlepptau der CGT. ( neues-deutschland.de)
  • Einen Tag später will Macrons Arbeitsministerin Muriel Pénicaud die definitiven Dekrete der Reform vorlegen. ( derstandard.at)
  • Das Wahlkampfversprechen von Präsident Emmanuel Macron werde "eingehalten", sagte die Staatssekretärin für Geschlechtergleichheit, Marlene Schiappa, am Dienstag dem Sender RMC. ( derstandard.at)
  • Die traditionell kämpferische CGT wird zwar von kleineren Organisationen und Linksparteien unterstützt, steht aber vor allem im Vergleich zu 2016 isolierter da. ( taz.de)
  • Sie spielten damit auf eine Äußerung des sozialliberalen Staatschefs an, der Gegner seiner Reformpolitik kürzlich als "Faulenzer" bezeichnet hatte. ( dtoday.de)
  • Aber hat Macron tatsächlich seine Landsleute als Faulenzer bezeichnet? ( welt.de)
  • Wie schon seine Vorgänger Nicolas Sarkozy und Francois Hollande sieht sich auch der amtierende französische Präsident Emmanuel Macron wegen seiner Arbeitsmarktreform mit heftigen Protesten konfrontiert. ( krone.at)
  • Sie spielten damit auf eine Äusserung des sozialliberalen Staatschefs an, der Gegner seiner Reformpolitik kürzlich als "Faulenzer" bezeichnet hatte. ( basellandschaftlichezeitung.ch)
  • Tausende Franzosen demonstrieren gegen Macrons Arbeitsmarktreform Paris – Hunderttausende sind in Frankreich am Dienstag gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron auf die Strasse gegangen. ( blick.ch)
  • Von den größten Gewerkschaften hatte nur die linke CGT offiziell Proteste angekündigt. ( spiegel.de)
  • In Paris, Marseille, Rennes und Caen haben am Dienstag Tausende gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Staatschef Emmanuel Macron protestiert. ( nzz.ch)
  • Emmanuel Macrons Präsidentschaft ist mit der Reform des Arbeitsgesetzes und den Protesten dagegen einer ersten grossen Probe ausgesetzt. ( nzz.ch)
  • Von den grössten Gewerkschaften hat nur die linke CGT Proteste angekündigt. ( nzz.ch)
  • Die CGT ruft für kommende Woche bereits zur nächsten "manif" (für "manifestation") auf, bleibt aber isoliert. ( derstandard.at)
  • Die Demonstranten skandierten unter anderem “Macron, du bist erledigt, die Faulenzer sind in den Straßen” und hielten Schilder mit Aufschriften wie “Faulenzer aller Länder, vereinigt euch” oder “Faulenzerin im Ruhestand” hoch. ( salzburg24.at)
  • "Faulenzer aller Länder, vereinigt euch"! ( spiegel.de)
  • In Paris hielten Demonstranten Schilder mit Aufschriften wie "Faulenzer aller Länder, vereinigt euch" oder "Faulenzerin im Ruhestand" hoch. ( t-online.de)
  • Die CGT ist die zweitgrößte Gewerkschaft. ( t-online.de)
  • Das Innenministerium sprach am Abend von 223.000 Teilnehmern landesweit, die Organisatoren der Gewerkschaft CGT gingen von 400.000 Teilnehmern aus. ( dtoday.de)
  • Auch der Chef der Hardliner-Gewerkschaft CGT, Philippe Martinez, bezeichnete Macrons Worte als Beleidigung von „Millionen Arbeitslosen und Menschen in unsicheren Arbeitsverhältnissen“. ( welt.de)
  • Macron weiß jetzt, daß er seinem Land eine Reformkur verpassen kann. ( spiegel.de)
  • Mehrere französische Gewerkschaften suchen die Machtprobe mit Präsident Emmanuel Macron: Angeführt von der linken CGT gingen in hunderten Städten des Landes am Dienstag Gegner der umstrittenen Arbeitsmarktreform auf die Straßen. ( diepresse.com)
  • Mit seiner umstrittenen Arbeitsmarktreform will Emmanuel Macron ein großes Projekt umsetzen. ( welt.de)
  • Zahlreiche Menschen demonstrieren in Marseille gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Staatschef Macron. ( t-online.de)
  • Zu den Manifestationen gegen die Reformpolitik der Regierung hatte nur die linksradikale Confédération générale du travail (CGT) aufgerufen, sekundiert von einigen Gewerkschaften der Lehrerschaft und Studenten. ( nzz.ch)
  • Sie spielten damit auf eine Äußerung des sozialliberalen Staatschefs an, der Gegner seiner Reformpolitik kürzlich als “Faulenzer” bezeichnet hatte. ( salzburg24.at)
  • In Marseille war der bekannte Linksaußen-Oppositionspolitiker Jean-Luc Mélenchon zu sehen, einer der härtesten Kritiker Macrons. ( welt.de)
  • Macron und die Chefs stürzen unsere Kinder in die Armut." ( tagesschau.de)
  • Während die CGT die Reform grundsätzlich ablehnt, die Annullierung der Regierungsdekrete verlangt und sich auf keinerlei Abstriche an sozialen Errungenschaften einlassen will, ist die CFDT traditionell für Reformen aufgeschlossen. ( neues-deutschland.de)
  • Massenstreik gegen Macrons Pläne (neues-deutschland. ( neues-deutschland.de)
  • Wenige Tage vor dem ersten Streiktag der Gewerkschaft CGT an diesem Dienstag, wirkte das Wort „Faulenzer“ wie Öl, das auf das bis dahin eher kleine Feuer des sozialen Widerstandes gegossen hat. ( welt.de)
  • Der Chef der CGT, Philippe Martinez, hat für den 21. September bereits einen weiteren Streiktag angekündigt. ( nzz.ch)
  • Demonstranten gehen gegen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auf die Straße. ( sueddeutsche.de)
  • Die traditionell kämpferische CGT wird zwar von kleineren Organisationen und Linksparteien unterstützt, steht aber vor allem im Vergleich zu 2016 ein wenig isoliert da. ( diepresse.com)
  • In Frankreich regt sich erheblicher Widerstand gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Präsident Emmanuel Macron. ( sueddeutsche.de)
  • Macron hat noch so manche Strukturreform in petto: Nach dem Arbeitsrecht will er das Gesundheitswesen und den sozialen Wohnbau ummodeln. ( derstandard.at)
  • Macron: 26.000 Euro für Make- Frankreich will Asyl-Hotspots direkt in Afrika Macron fährt in Frankreich absolute Mehrheit ein Frankreich: Keine Jobs für Verwandte im Parlament Fehler? ( krone.at)
  • Gebrochener Widerstand Denn die beiden anderen großen Dachverbände, die eher reformistische CFDT und Force Ouvrière, sind nicht frontal gegen die Reformpläne wie die CGT. ( diepresse.com)
  • Es ist der erste Stresstest für Frankreichs Präsidenten Macron: Wie viele Franzosen protestieren gegen seine Arbeitsmarktreform? ( tagesschau.de)
  • Lesen Sie mehr zum Thema Macron bedauert "Faulenzer"-Wortwahl "überhaupt nicht" Der französische Präsident will seine Arbeitsmarktreform durchsetzen. ( diepresse.com)
  • Die Arbeitsmarktreform steht in Frankreich seit Langem auf der Tagesordnung. ( welt.de)
  • Reform brächte Unternehmen mehr Spielraum Im Kampf gegen die hohe Arbeitslosigkeit in Frankreich will Macron Unternehmen mehr Spielraum und Sicherheit geben. ( krone.at)
  • Frankreich: Linker Aufstand gegen Macron Zehntausende Menschen haben gegen die geplante Arbeitsmarktreform demonstriert. ( diepresse.com)
  • Die französischen Journalisten, die auf den Begriff „Faulenzer“ wie Stiere vor einem roten Tuch reagierten, hatten ihren Scoop: So ein Wort in den Ozean der Meinungen geworfen, würde hohe Wellen schlagen. ( welt.de)