2017
13.09.
zur Übersicht

Themengebiet: Irma, Rohingya, Hurrikan, ...

Wörter
Sätze
  • Premierminister Modi erwähnte während seines Besuchs in Burma die Rohingya-Frage nur im Rahmen des Kampfes gegen islamistischen Terror. ( nzz.ch)
  • Die Extremistenorganisation Al-Kaida drohte Myanmar wegen der Gewalt gegen die muslimische Rohingya-Minderheit mit “Bestrafung”. ( salzburg24.at)
  • Der UNO-Sicherheitsrat hat an die Regierung von Myanmar appelliert, «sofortige Schritte» zur Beendigung der Gewalt im Bundesstaat Rakhine zu ergreifen. ( aargauerzeitung.ch)
  • War das auch eine Ethnische Säuberung?) UN-Sicherheitsrat fordert Ende der Gewalt in Myanmar. ( zeit.de)
  • Die Behörden ziehen eine erste Bilanz: Auf der besonders betroffenen Inselgruppe Florida Keys sei ein Viertel aller Häuser zerstört worden, schätzte der Chef der US-Katastrophenschutzbehörde, Brock Long. ( zeit.de)
  • Die Regierung treibt derzeit Arbeiten auf der Insel Bhashan Char voran, um möglicherweise hunderttausende Rohingya dort unterzubringen. ( derstandard.at)
  • Der Wirbelsturm war am Sonntag als Hurrikan der zweitstärksten Kategorie 4 und mit Windgeschwindigkeiten von rund 210 Stundenkilometern auf die Keys getroffen. ( tagesschau.de)
  • US-Präsident Donald Trump und seine Frau reisen am Donnerstag nach Florida. ( dtoday.de)
  • Die Stimmung ist so aufgeladen, dass man sich in den Moscheen von Rangun dieser Tage nicht mehr traut, für die Rohingya zu beten. ( nzz.ch)
  • Das unterstützt natürlich auch den Niederschlagsrekord beim Tropensturm Harvey. ( tagesspiegel.de)
  • Die vergleichsweise niedrige Zahl von Todesopfern durch die Hurrikane "Harvey" und "Irma" in den USA geht Experten zufolge auch auf Verbesserungen im Katastrophenschutz zurück. ( boerse-online.de)
  • Leitartikel: Vom Katastrophenpräsidenten zum Krisenmanager: Trumps Chance Bei der Bewältigung des Desasters durch den Wirbelsturm Harvey hat es Donald Trump erstmals nicht mit einer hausgemachten Krise zu tun. ( diepresse.com)
  • »Es ist gut, dass deutsche Feuerwehrangehörige nun in Florida vor Ort Hilfe leisten. ( neues-deutschland.de)
  • Im Vielvölkerstaat Myanmar, dem ehemaligen Birma, ist die große Mehrheit der Bevölkerung buddhistischen Glaubens. ( radio-plassenburg.de)
  • Fast ein Drittel aller Rohingya in Burma hat das Land in den vergangenen zwei Wochen in Richtung Bangladesh verlassen. ( nzz.ch)
  • Die Friedensnobelpreisträgerin steht wegen des brutalen Vorgehens von Myanmars Sicherheitskräften gegen die muslimische Minderheit der Rohingya massiv in der Kritik. ( tagesschau.de)
  • Erste Bewohner waren am Dienstag auf die Florida Keys, eine Inselkette an der Südspitze des US-Bundesstaats, zurückgekehrt. ( focus.de)
  • Menschen stehen vor der Freeman High School in Rockford. ( rp-online.de)
  • Mindestens fünf weitere Personen seien bei dem Vorfall am Mittwoch in Rockford verletzt worden, berichtete die Zeitung «The Spokesman Review» unter Berufung auf die Polizei. ( nzz.ch)
  • Florida hatte Glück im Unglück: "Irma" zog nicht voll über die stark besiedelte Küstenregion um Miami hinweg. ( spiegel.de)
  • Die Austragung der Ruder-WM in Florida ist trotz der durch Hurrikan "Irma" verursachten Schäden nicht in Gefahr. ( nrz.de)
  • Karibik und USA bangen jetzt vor Hurrikan Irma Nach Harvey rauscht der nächste Wirbelsturm heran. ( diepresse.com)
  • Die Stigmatisierung der Rohingya ist über Jahre angewachsen. ( tagesspiegel.de)
  • Wie viele Menschen, auch Buddhisten, im verarmten Teilstaat Rakhine ist Rahim nicht zur Schule gegangen. ( nzz.ch)
  • Vor allem die Inselkette Florida Keys und die Insel San Marco wurden schwer getroffen. ( neues-deutschland.de)
  • Sie verlangen auch einen freien Zugang für humanitäre Hilfsorganisationen nach Rakhine. ( zeit.de)
  • "Harvey": US-Raffinerien drosseln Produktion - Benzinpreis steigt Auf die Golfküste entfällt etwa die Hälfte der gesamten Raffineriekapazität der USA. ( diepresse.com)
  • Die humanitäre Lage in Burma sei "katastrophal", warnte Guterres. ( spiegel.de)
  • Damals starben mehr als 1.800 Menschen, durch Irma und Harvey zusammen sind es in den USA bisher weit unter 100. Eine offizielle Bilanz gibt es angesichts der anhaltenden Überschwemmungen noch nicht. ( derstandard.at)
  • In Sint Maarten, einer Karibikinsel, die zum Königreich der Niederlande gehört, verursachte Irma schwere Schäden. ( zeit.de)
  • Wenn das R-Wort fällt «Es gibt keine Rohingya in Burma», heisst es in der noch jungen Demokratie regelmässig und überall. ( nzz.ch)
  • Das Bild zeigt auch den kleinen Kahn, auf dem sie und Dutzende andere Rohingya sich über den Golf von Bengalen gerettet haben. ( tagesspiegel.de)
  • 2. September: Zehntausende von Rohingya sind auf der Flucht aus Burma. ( nzz.ch)
  • Insbesondere auf der Inselgruppe Florida Keys könne ihre Zahl aber noch steigen. ( salzburg24.at)
  • Suu Kyi konzentriere sich jetzt darauf, die Lage in der Unruheprovinz Rakhine zu beruhigen. ( tagesschau.de)
  • Mindestens fünf weitere Menschen seien bei dem Vorfall in Rockford verletzt worden, berichtet die Zeitung «The Spokesman Review» unter Berufung auf die Polizei. ( prignitzer.de)
  • Der seit Jahren schwelende Konflikt zwischen Rohingya-Rebellen und Regierungsarmee in Myanmar war Ende August im westlichen Bundesstaat Rakhine wieder voll entbrannt. ( derstandard.at)
  • So zeigte sich der Dalai Lama traurig über die Gewalt gegen die Rohingya. ( spiegel.de)
  • US-Präsident Donald Trump kündigte an, Florida am Donnerstag besuchen zu wollen. ( derstandard.at)
  • In einem Pflegeheim in Hollywood nördlich von Miami sind nach Medienberichten wegen einer defekten Klimaanlage fünf Insassen ums Leben gekommen, weil es nach Hurrikan Irma keinen Strom gab und andere lokale Medien beriefen sich auf Behörden vor Ort. ( zeit.de)
  • So sagt Tui alle Reisen auf die Florida Keys bis einschließlich 31. Oktober ab, Thomas Cook bis zum 30. September. ( focus.de)
  • Insbesondere auf der Inselgruppe Florida Keys könne ihre Zahl noch weiter steigen. ( derstandard.at)
  • Wirbelsturm Irma verbreitet Schrecken in der Karibik Hurrikan Irma ist der stärkste, der sich jemals über dem Atlantik gebildet hat, es gibt erste Todesopfer. ( diepresse.com)
  • Kampf gegen Überschwemmungen, Jacksonville unter Wasser Jacksonville/Miami – Während die Einwohner von Florida nach Rekordsturm Irma nach und nach in ihre Häuser zurückkehren, kämpfen einige Gebiete im Südosten der USA weiter mit Überflutungen. ( derstandard.at)
  • Im Umkreis von mehreren Kilometern um die Lager, in denen schon seit Jahrzehnten Rohingya aus Burma leben, kauern Flüchtlinge am Strassenrand. ( nzz.ch)
  • Mindestens fünf weitere Menschen seien bei dem Vorfall in Rockford verletzt worden, berichtet die Zeitung „The Spokesman Review“ unter Berufung auf die Polizei. ( rhein-zeitung.de)
  • Für Reisen auf die Florida Keys sind Umbuchungen und Stornierungen bis zum 25. September kostenfrei möglich. ( lvz.de)
  • In Florida wird aber nun das Ausmaß der Schäden durch Sturm „Irma“ sichtbar. ( merkur.de)
  • Die Verfolgung der Rohingya sehe aus wie „ein Paradebeispiel für ethnische Säuberungen“, sagte Seid al Hussein, UN-Kommissar für Menschenrechte in Genf. ( tagesspiegel.de)
  • Uno fordert Ende der Gewalt gegen die Rohingya Fast 400.000 Rohingya sind nach Bangladesch geflohen. ( spiegel.de)
  • Schäden in Milliardenhöhe auf französischen Karibikinseln Der Hurrikan "Irma" dürfte Schäden in Höhe von mindestens 1,2 Milliarden Euro verursacht haben. ( diepresse.com)
  • Nach Hurrikan "Irma": Auswirkungen für Urlauber Nach Hurrikan "Irma": Auswirkungen für Urlauber Die Auswirkungen des Hurrikans "Irma" für Urlauber sind je nach Region sehr unterschiedlich. ( lvz.de)
  • Florida zieht Schreckensbilanz nach Hurrikan "Irma" ( sueddeutsche.de)
  • Seit den Ausschreitungen im August sind rund 90'000 Rohingya nach Bangladesh geflohen. ( nzz.ch)
  • Florida-Urlauber wurden nach Orlando evakuiert und bleiben im Land In Florida hat Hurrikan "Irma" ebenfalls schwere Schäden verursacht – vor allem in Teilen Südfloridas. ( focus.de)
  • Trump reist am Donnerstag nach Florida Floridas Gouverneur Rick Scott rief die Einwohner seines Bundesstaats dazu auf, sich bei der Rückkehr Zeit zu lassen. ( zeit.de)
  • Sie muss unabhängigen Menschenrechtsbeobachtern Zugang nach Rakhine gewähren. ( presseportal.de)
  • Der Konflikt zwischen Rohingya-Rebellen und der Regierungsarmee im Bundesstaat Rakhine dauert seit Jahren an, Ende August war er neu entbrannt. ( zeit.de)
  • 1. September: Auf der Flucht vor den ethnisch motivierten Kämpfen in Burma durchquert ein Junge der Minderheit der Rohingya ein Reisfeld in Richtung Grenze nach Bangladesh. ( nzz.ch)
  • Zusammen mit Dutzenden anderen hat Rahim vor ein paar Stunden in Burma ein Boot bestiegen, um seine Heimat hinter sich zu lassen. ( nzz.ch)