2017
13.09.
zur Übersicht

Themengebiet: Suu, Suu Kyi, Kyi, ...

Wörter
SuuSuu KyiKyiAungMyanmarsAung San
Sätze
  • Wegen des brutalen Vorgehens von Myanmars Militär gegen die muslimische Minderheit der Rohingya muss sich die 72-Jährige aus aller Welt massive Kritik gefallen lassen. ( haz.de)
  • Suu Kyi kann nicht allein für die Gewalt verantwortlich gemacht werden. ( neues-deutschland.de)
  • Doch Suu Kyi scheint auch noch ausgerechnet jenen Rückendeckung zu geben, von denen die Gewalt ausgeht. ( n-tv.de)
  • Myanmars Regierungschefin Suu Kyi steht wegen des brutalen Vorgehens der Sicherheitskräfte gegen die Rohingya-Minderheit in der Kritik. ( tagesschau.de)
  • Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat ihre Reise zur diesjährigen UN-Vollversammlung in New York abgesagt. ( tagesschau.de)
  • Trotz des klaren Wahlsiegs ihrer Nationalen Liga für Demokratie befindet sich Suu Kyi in einer schwierigen Lage. ( bo.de)
  • Die Mehrheit ihrer Minister gehören der Partei der langjährigen Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi an; sie selbst besetzt gleich mehrere Posten; unter anderem ist sie Aussenministerin. ( nzz.ch)
  • Dabei wird der myanmarische Armeechef Min Aung Hlaing in Europa umgarnt. ( neues-deutschland.de)
  • Die Friedensnobelpreisträgerin steht international wegen des brutalen Vorgehens von Myanmars Sicherheitskräften gegen die muslimische Minderheit der Rohingya in der Kritik. ( sueddeutsche.de)
  • Nicht ausgeschlossen ist auch, dass nationalistische Militärs die Stimmung in Rakhaing absichtlich anheizen, um Suu Kyis Regierung zu destabilisieren und eine neue Verfassung zu verhindern. ( n-tv.de)
  • Suu Kyi führt als "Staatsrätin" die Regierung Myanmars. ( sueddeutsche.de)
  • Die Friedensnobelpreisträgerin steht wegen des brutalen Vorgehens von Myanmars Sicherheitskräften gegen die muslimische Minderheit der Rohingya in der Kritik. ( nzz.ch)
  • Suu Kyi, die seit den ersten freien Wahlen 2015 Myanmar als "Staatsrätin" de facto regiert, ist tief gefallen. ( derstandard.at)
  • Die Mutter zweier Söhne, von denen sie während ihres Hausarrests so lange getrennt war, schwieg, als Myanmars Armee hunderte Zivilisten der muslimischen Rohingya-Minderheit ermordete, Dörfer brandschatzte und Hunderttausende vertrieb. ( derstandard.at)
  • Darauf hat Aung San Suu Kyi womöglich wenig Einfluss. ( nzz.ch)
  • Suu Kyi, die seit dem vergangenen Jahr als "Staatsrätin" praktisch die Regierung führt, äußerte sich bislang kaum zu der Verfolgung. ( tagesschau.de)
  • Doch dieses Bild Aung San Suu Kyis ist zerbrochen. ( n-tv.de)
  • Im Fall der beratungsresistenten Aung San Suu Kyi ist es ihre Sturköpfigkeit, mit der sie in bewundernswerter Weise nach 15 Jahren Hausarrest die Militärregierung in Myanmar niederrung. ( neues-deutschland.de)
  • Bisher hat Suu Kyi die Gewalt gegen die Rohingyas in Myanmar aber nicht einmal kritisiert. ( neues-deutschland.de)
  • Für Freiheit und Menschenrechte: Aung San Suu Kyi spricht 1989 vor ihren Anhängern. ( n-tv.de)
  • Aung San Suu Kyis Einfluss, und womöglich auch ihre Persönlichkeit, ist überschätzt worden. ( nzz.ch)
  • Suu Kyi äußerte sich bisher kaum zu der Verfolgung. ( sueddeutsche.de)
  • Sie besitzen keine Staatsbürgerschaft, haben keinen Anspruch auf das soziale Netz Myanmars und werden vom Staat als illegale Einwanderer behandelt. ( haz.de)
  • Aber die Enttäuschung ist das heilsame Ende einer naiven Träumerei, zu der Aung San Suu Kyis bemerkenswerte Biografie verleitet hat. ( nzz.ch)
  • Suu Kyi fehlt an der Uno-Generalversammlung (dpa) Burmas Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat ihre Teilnahme an der diesjährigen Uno-Generalversammlung in New York abgesagt. ( nzz.ch)
  • Suu Kyi folgt in dieser Situation einem populistischen Reflex: Würde sie sich für die Rohingya stark machen, würde sie ihre Unterstützung in der dominierenden Ethnie der Birmanen möglicherweise verlieren. ( n-tv.de)
  • Das Ende der Schonfrist Fest steht: Aung San Suu Kyi ist entzaubert. ( nzz.ch)
  • Bei einem Auftritt in den USA im vergangenen Herbst hatte Suu Kyi mit Blick auf die Situation in Rakhine gesagt, die Regierung habe keine Angst vor dem prüfenden Blick der internationalen Gemeinschaft. ( nzz.ch)
  • Mehrheit der Deutschen will anderes Wahlsystem Ihr Ruf ist schwer beschädigt: Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi schweigt zu den Verbrechen in ihrem Land. ( haz.de)
  • Was treibt die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, die einst als Ikone der Freiheit galt? ( haz.de)
  • Aung San Suu Kyi verkörperte über Jahrzehnte die Hoffnung auf ein besseres Burma. ( nzz.ch)
  • »Was ist falsch daran ein Muslim zu sein, Suu Kyi?« ( neues-deutschland.de)
  • Bisher ist nicht abzusehen, dass Aung San Suu Kyi in dem Konflikt das Wort für die Unterdrückten erhebt. ( n-tv.de)
  • Die Friedensnobelpreisträgerin steht wegen des brutalen Vorgehens von Myanmars Sicherheitskräften gegen die muslimische Minderheit der Rohingya massiv in der Kritik. ( tagesschau.de)
  • Viele der Militärs sind nationalistische Buddhisten, die Suu Kyi und ihre NLD für zu westlich halten. ( n-tv.de)
  • Aung San Suu Kyis Einfluss, womöglich auch ihre Persönlichkeit, ist überschätzt worden. ( nzz.ch)
  • Suu Kyi und die NLD haben in diesen Angelegenheiten nichts zu sagen. ( n-tv.de)
  • Nach dem Ausbruch der jüngsten Gewaltwelle beklagte Suu Kyi lediglich die vielen falschen Informationen, die über die Lage im Umlauf seien; diese würden schliesslich den «Terroristen» helfen. ( nzz.ch)
  • Doch das Militär ließ die Tochter des Nationalhelden General Aung San, der Birma in die Unabhängigkeit führte, nicht an die Macht kommen und setzte sie fest. ( n-tv.de)
  • Nach einer neuen Welle der Gewalt mit mehreren hundert Toten und 370 000 Flüchtlingen sind sie jetzt aber laut wie nie – bis hin zu Forderungen, Suu Kyi den Nobelpreis abzuerkennen. ( haz.de)
  • Suu Kyi sagt Teilnahme an UN-Vollversammlung ab - Ausland - Berliner MorgenpostSie haben sich erfolgreich abgemeldet! ( morgenpost.de)
  • Vieles deutet darauf hin, dass Aung San Suu Kyi weniger Einfluss auf den Lauf der Dinge in Burma hat als erhofft. ( nzz.ch)
  • Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat ihre Teilnahme an der diesjährigen UN-Vollversammlung in New York abgesagt. ( nrz.de)
  • Wen Suu Kyi damit meinte, liess sie offen; dass sie mindestens den bewaffneten Arm der Rohingya ansprach, der gegen die Armee kämpft, ist naheliegend. ( nzz.ch)
  • UN-Menschenrechtskommissar Zeid Ra'ad Al Hussein hatte das Vorgehen von Myanmars Regierung gegen die Rohingya als "Paradebeispiel für ethnische Säuberungen" bezeichnet. ( tagesschau.de)
  • Unerträglich ist auch das Gebaren der EU, wo nicht wenige die Aberkennung von Suu Kyis Friedensnobelpreis fordern. ( neues-deutschland.de)
  • Suu Kyi lässt jegliche Kritik abprallen, indem sie von "Falschinformationen" spricht. ( n-tv.de)
  • Suu Kyi führt seit vergangenem Jahr in dem südostasiatischen Land als "Staatsrätin" praktisch die Regierung. ( morgenpost.de)
  • Aung San Suu Kyi hatte 1988 den Studentenaufstand in Myanmar, das damals noch Birma hieß, unterstützt und die anschließenden Wahlen triumphal gewonnen. ( n-tv.de)
  • Ich warte immer noch darauf, dass meine Friedensnobelpreis-Kollegin Aung San Suu Kyi das auch tut.« ( neues-deutschland.de)
  • Den geplanten Besuch in New York, wo die Uno-Generalversammlung tagt, sagte Suu Kyi kurzfristig ab. Die einstige Ikone sei eben "eine Politikerin durch und durch und habe als Ziel einzig ihre Wiederwahl", konstatierte die Uno-Sonderberichterstatterin. ( derstandard.at)
  • Tatsächlich gibt es in weiten Teilen Myanmars eine muslimfeindliche Stimmung. ( haz.de)
  • Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi, die seit vergangenem Jahr als „Staatsrätin“ praktisch die Regierung führt, ohne offiziell den Titel einer Ministerpräsidentin zu haben, schwieg zu solchen Vorwürfen lange Zeit. ( haz.de)
  • In den Jahren danach scheint Aung San Suu Kyis Weg vorgezeichnet zu sein: Sie wird eine internationale Ikone für Frieden und Freiheit. ( n-tv.de)
  • Sie war die Ikone des Widerstands und demokratischer Freiheiten, doch der Ruf von Aung San Suu Kyi hat sehr gelitten. ( haz.de)
  • Suu Kyi konzentriere sich jetzt darauf, die Lage in der Unruheprovinz Rakhine zu beruhigen. ( tagesschau.de)