2017
11.10.
zur Übersicht

Themengebiet: Puigdemont, Katalonien, Rajoy, ...

Sätze
  • Eine mögliche einseitige Ausrufung der katalanischen Unabhängigkeit nannte Gabriel "unverantwortlich". ( extremnews.com)
  • Linksfraktionschef Dietmar Bartsch sah nach der Rede Puigdemonts Madrid am Zug. "Ich hoffe, dass die spanische Regierung besonnen reagiert und einen Schritt auf die katalanische Regierung zugeht." ( tagesschau.de)
  • Odinga war allerdings schneller: Schon vor der Verabschiedung der Gesetzesnovelle am Mittwoch hatte er am Dienstag seinen Boykott erklärt – wohl wissend, dass kein Gesetz rückwirkend vollzogen werden kann. ( derstandard.at)
  • Auf einer Dringlichkeitssitzung hatte Rajoys Kabinett bereits am Vormittag eine offizielle Anfrage an Puigdemonts Regierung beschlossen. ( n-tv.de)
  • Die Verantwortung für die Zuspitzung des Konfliktes trage allein die katalanische Regionalregierung. ( tagesschau.de)
  • Er rief dazu auf, für eine Abspaltung von Spanien zu stimmen. ( welt.de)
  • Er legte den Abspaltungsprozess aber "für einige Wochen" auf Eis, um einen Dialog mit der Zentralregierung zu ermöglichen. ( t-online.de)
  • Katalanischer Separatisten-Chef Puigdemont: 'Meine Festnahme wäre ein Fehler' MADRID (dpa-AFX) - Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat die spanische Zentralregierung davor gewarnt, ihn festnehmen zu lassen. ( finanztreff.de)
  • Puigdemont: "Meine Festnahme wäre ein Fehler" Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat die spanische Zentralregierung davor gewarnt, ihn festnehmen zu lassen. ( weser-kurier.de)
  • Da es sich bei Katalonien nicht um ein Staat oder gar um eine Nation handelt, sondern nur um eine spanische Provinz, sind die aufgeblasen Aussagen zu Volkeswille usw. einfach lächerlich. ( focus.de)
  • Und er reagiert auf die Forderung, die er in den vergangenen Tagen von vielen Seiten gehört hat - nämlich mit der Regionalregierung Kataloniens zu reden, in Verhandlungen zu treten. ( tagesschau.de)
  • Spaniens Regierung fordert Klarheit über Kurs Kataloniens Im Katalonien-Konflikt hat die spanische Regierung konkrete Schritte zur Entmachtung der Regionalregierung in Barcelona eingeleitet. ( abendblatt.de)
  • Die katalanische Regionalregierung solle formal klarzustellen, ob sie die Unabhängigkeit der Region erklärt hat oder nicht. ( neues-deutschland.de)
  • Allerdings stellte Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy der Regionalregierung Kataloniens Medienberichten zufolge zwei Ultimaten für die kommende Woche. ( finanztreff.de)
  • Die Neuwahlen als Wahl pro/contra Abspaltung verstanden schaft Klarheit im Regionalparlament und in Spanien selber. ( zeit.de)
  • So ziemlich das einzige gemeinsame Projekt dieses reinen Zweckbündnisses ist die Unabhängigkeit Kataloniens. ( n-tv.de)
  • Und hat die katalanischen Separatisten mit dem ganzen Zauber mehr in Erklärungsnot gebracht, als dass er irgendetwas klargestellt hätte. ( haz.de)
  • Am Mittwoch stellte sich ganz Europa hinter Rajoy. ( welt.de)
  • Doch eine Beratung des Textes stand nicht auf der Tagesordnung des Parlaments, über ihn wurde nicht abgestimmt, und er tauchte auch nicht im offiziellen Gesetzblatt auf, obwohl er den offiziellen Briefkopf Kataloniens trägt. ( faz.net)
  • Nach der annullierten Präsidentenwahl stehen in Kenia Neuwahlen an. Der Oppositionsführer Raila Odinga will bei diesen aber nun nicht mehr antreten. ( handelsblatt.com)
  • Mit Jubel quittierten sie noch Puigdemonts Ankündigung, er werde nach der Mehrheit für das Ja das „Mandat übernehmen, damit sich Katalonien in einen unabhängigen Staat in Form einer Republik verwandelt“. ( faz.net)
  • Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy kann all dem nicht länger untätig zusehen. ( tagesschau.de)
  • Rajoy ist bereit, den Verfassungsartikel 155 in Anschlag zu bringen, eine potenziell scharfe Waffe, die - mit Umsicht eingesetzt - die verfahrene Lage in Katalonien wieder unter Kontrolle bringen könnte. ( finanznachrichten.de)
  • Nun liegt es an der Reaktion Puigdemonts, ob es tatsächlich zur Anwendung von Artikel 155 kommt - mit all seinen harten Konsequenzen für Katalonien. ( tagesschau.de)
  • Wahlurnen und Stimmzettel beschlagnahmt: Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy versucht das Unabhängkeitsreferendum mit allen Mitteln zu verhindern. ( welt.de)
  • Der katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont hatte am Dienstagabend eine Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet, diese aber umgehend für ausgesetzt erklärt. ( dtoday.de)
  • Nach der bürgerlich-liberalen Partei Ciudadanos, welche Rajoys Minderheitsregierung von Beginn an stützte, hat sich nun auch die sozialistische Opposition zu einer gemeinsamen Linie zusammengerauft. ( abendblatt.de)
  • Er gehe davon aus, dass Rajoy mit der Aufforderung an Puigdemont „den 155 bereits aktiviert hat“. ( handelsblatt.com)
  • Regionalpräsident Puigdemont hat maximale Verwirrung ausgelöst. ( tagesschau.de)
  • Mit diesen Worten versuchte Tusk eine katalanische Unabhängigkeitserklärung zu verhindern. ( tagesschau.de)
  • Auch eine Festnahme Puigdemonts und seiner separatistischen Verbündeten ist denkbar. ( nzz.ch)
  • Der spanische Ibex-35-Index (IBEX 35) zog indes um 1,34 Prozent an, nachdem der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont am Vorabend die Unabhängigkeit Kataloniens ausgerufen, diese aber im gleichen Zuge ausgesetzt hatte. ( boerse-online.de)
  • Viele Katalanen, die die Rede freudig erwartet hatten, wurden enttäuscht. ( blick.ch)
  • Das «illegale Referendum» könne «keine Grundlage für irgendwelche politischen Entscheidungen sein, und schon gar nicht für die Ausrufung der Unabhängigkeit», sagte Rajoy. ( blick.ch)
  • Nur, wenn beide Ultimaten erfüllt würden, könne die Anwendung des Artikels 155 der Verfassung mit einer Entmachtung der Regionalregierung noch vermieden werden, schrieb die Zeitung weiter. ( handelsblatt.com)
  • Kataloniens Regierungschef Puigdemont möchte reden - Spaniens Ministerpräsident Rajoy will erst einmal wissen, ob er nun die Unabhängigkeit ausgerufen hat oder ob er gedenkt, die verfassungsmäßíge Ordnung Spaniens weiter zu respektieren. ( tagesschau.de)
  • Politiker aller Parteien im Parlament in Madrid verurteilten die Exzesse mit Ausnahme von Rajoys Partido Popular. ( jungefreiheit.de)
  • Puigdemonts "symbolische" Erklärung bewegt sich hingegen in einem rechtlichen Graubereich. ( n-tv.de)
  • Hat Carles Puigdemont die Unabhängigkeit ausgerufen? ( tagesschau.de)
  • Mit Vertretern der Parteien, die die Einheitsliste »Junts pel Si« (Gemeinsam für das Ja) bilden, verlas auch Gabriel die Erklärung, die eine deutliche Handschrift der CUP und der linken ERC zeigt. ( neues-deutschland.de)
  • Die Rede Puigdemonts hat begonnen. ( focus.de)
  • Sonst droht Madrid mit Entmachtung der Regionalregierung. ( tagesspiegel.de)
  • Madrid stellt Katalanen Ultimatum MADRID (dpa-AFX) - Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat der Regionalregierung Kataloniens am Mittwoch Medienberichten zufolge zwei Ultimaten für die kommende Woche gestellt. ( finanztreff.de)
  • Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hatte den Abspaltungsprozess von Spanien «für einige Wochen» ausgesetzt, um einen Dialog mit der Zentralregierung in Madrid zu ermöglichen. ( finanztreff.de)
  • Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy setzte Puigdemont zwei Ultimaten, die dieser kaum erfüllen dürfte. ( fnp.de)
  • Regionalpräsident Carles Puigdemont hat am Dienstag die Ausrufung der Unabhängigkeit Kataloniens ausgesetzt. ( blick.ch)
  • Es galt als unwahrscheinlich, dass Puigdemont sich diesen Forderungen beugen würde. ( handelsblatt.com)
  • Nach seiner Rede unterzeichnete Puigdemont und andere katalanische Politiker eine Unabhängigkeitserklärung, in der die internationale Gemeinschaft dazu aufgerufen wird, Katalonien als souveräne Republik anzuerkennen. ( euractiv.de)
  • Der katalanische Regionalregierungschef Carles Puigdemont hat zunächst auf eine Abspaltung von Spanien verzichtet. ( euractiv.de)
  • Zwar sagte Puigdemont dem Regionalparlament in Barcelona, er nehme das "Mandat" der Ka.. ( abendblatt.de)
  • Noch schlimmer hat es der Montankatalane und Westentaschenmacron Albert Rivera getrieben, der wollte gleich Katalonien mit dem Paragraphen 155 bestrafen. ( taz.de)
  • Nach der Rede von Kataloniens Regierungschef bereitet die spanische Zentralregierung die Entmachtung von Carles Puigdemont vor. Der warnt seinerseits davor, ihn verhaften zu lassen. ( t-online.de)
  • Er setze diesen Prozess aber aus, um in den nächsten Wochen einen Dialog und eine Vermittlung einzuleiten, sagte er am Dienstag vor dem Regionalparlament in Barcelona. ( focus.de)
  • Sie hatten sich mehr erhofft, ebenso die linksradikale Partei CUP. ( freitag.de)
  • Der Abspaltungsprozess solle einige Wochen unterbrochen werden, um einen Dialog mit der Zentralregierung einzuleiten. ( zeit.de)
  • Damit wurde ein Verfahren zum Entzug der katalanischen Autonomierechte nach Artikel 155 der spanischen Verfassung formell in Gang gesetzt. ( tagesschau.de)
  • Denn die abtrünnige Regierung in Barcelona zeigt weiterhin ihren Willen, gemeinsam mit der Zentralregierung zu einer Lösung zu kommen. ( n-tv.de)
  • Dies wäre offenbar durch Artikel 155 der spanischen Verfassung gedeckt. ( tagesspiegel.de)
  • Auf einer Dringlichkeitssitzung in Madrid beschloss Rajoys Kabinett eine offizielle Anfrage an Puigdemonts Regierung. ( de.nachrichten.yahoo.com)
  • Danach solle die katalanische Autonomie ausgesetzt werden. ( de.nachrichten.yahoo.com)