2018
16.04.
zur Übersicht

Themengebiet: Syrien, Duma, OPCW, ...

Sätze
  • Warum haben die Angreifer ihren Rachefeldzug gestartet, bevor feststand, ob überhaupt Giftgas eingesetzt wurde? ( focus.de)
  • Die Experten der OPCW hätten eigentlich am Sonntag mit ihren Untersuchungen in Duma beginnen wollen, trafen sich stattdessen jedoch mit Behördenvertretern in ihrem Hotel in Damaskus. ( blick.ch)
  • Ob bei der Inszensierung der angeblichen Novichok-Vergiftung der Skripals, oder bei der erneuten menschenverachtenden Aufführung der „Weißen Helme“-Verbrecher im syrischen Douma: in beiden Fällen waren die Schuldigen sofort ausgemacht. ( kenfm.de)
  • Deshalb ist es auch nicht zufällig, dass in den USA eine darüber geführt wird, ob die bisherigen Militärschläge „wirklich effektiv“ waren und Trump nicht doch ein „weiterer Obama“ wäre. ( euractiv.de)
  • Ein Ermittlerteam der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen soll derweil einen mutmaßlichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma untersuchen. ( rhein-zeitung.de)
  • Trump ist erledigt, Mattis hat gewonnen, Gott sei Dank NBCs und Bilds Augenzeugin von angeblichem CW-Angriff in Douma dementiert Zeugin gewesen zu sein Die Medien-Illusion – Die Menschen vertrauen den Medien nicht mehr. ( nocheinparteibuch.wordpress.com)
  • Die Bombardierung Dumas mit Chemiewaffen durch das Regime in Damaskus am 7. April bedeutet einen Wendepunkt. ( welt.de)
  • Die Russen, seit Jahren an der Seite des syrischen Schlächters Bashar al-Assad, sehen nach den Angriffen naturgemäß einen Bruch des Völkerrechts. ( focus.de)
  • Assad könnte der Nutznießer dieses Bündnisses sein. ( tagesspiegel.de)
  • UK: Russland und Syrien verhindern Aufklärung die New York Times, erhob die britische Delegation in der OPCW den Vorwurf, dass Syrien und Russland den Zugang zu Douma nicht erlauben. ( heise.de)
  • Es ist gut möglich, dass die syrischen Streitkräfte in Douma tatsächlich verbotene chemische Kampfstoffe wie Sarin oder zumindest hochkonzentriertes Chlor gegen die Bevölkerung eingesetzt haben. ( taz.de)
  • Die UN-Resolution 2118 würde einen militärischen Einsatz als Reaktion auf einen Einsatz von Chemiewaffen unterstützen. ( heise.de)
  • Nach dem mutmaßlichen Anschlag in Duma vor sechs Tagen, und den ständigen Drohgebärden des US-Präsidenten in der vergangenen Woche, hatte Diktator Baschar al-Assad allerdings genug Zeit, seine Chemiewaffenarsenale zu verlegen. ( focus.de)
  • Oder was ist mit den ganzen Splittergruppen in Syrien? ( focus.de)
  • Montag, 16. April 2018 Van Aken über Giftgas in Syrien: "Ich vertraue den Geheimdiensten nicht" Der Linken-Politiker Jan van Aken hält es durchaus für wahrscheinlich, dass die Assad-Regierung für den Giftgas-Angriff von Duma verantwortlich ist. ( n-tv.de)
  • Zusammenfassend: Trump droht einen Raketenschlag an. In Europa scheißt man sich in die Hosen, in Syrien evakuiert man wertvolle Technik in die Nähe der russischen Luftabwehrstellungen. ( analitik.de)
  • Gerade wird gehetzt, dass Russland und die syrische Regierung die OPCW Inspektoren aus Sicherheitsgründen nicht nach Douma lassen würden. ( nocheinparteibuch.wordpress.com)
  • Es müsse „die Dynamik der gegenwärtigen Situation genutzt werden, um den Prozess zur politischen Lösung des Syrien-Konflikts wiederzubeleben“, erklärten die EU-Außenminister bei ihrem Treffen am Montag in Luxemburg. ( welt.de)
  • OPCW-Experten sollen am Mittwoch ins syrische Douma reisen Elf Tage nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff im syrischen Douma sollen sich unabhängige Ermittler an Ort und Stelle ein Bild machen … ( sn.at)
  • Wenn das wahr wäre, wäre dann nicht eine tödliche Wolke freigesetzt worden, die weit mehr Menschen das Leben gekostet hätte, als bei dem angeblichen syrischen Chemieangriff auf Douma behauptet wurde? ( radio-utopie.de)
  • Deshalb sei gegenüber Russland deutlich gemacht worden, dass die begrenzte Militäraktion in Syrien nur auf die Chemiewaffen des Regimes zielte. ( focus.de)
  • Es müsse «die Dynamik der gegenwärtigen Situation genutzt werden, um den Prozess zur politischen Lösung des Syrien-Konflikts wiederzubeleben», erklärten sie am Montag. ( blick.ch)
  • Stimmen zur künftigen Rolle Assads Welche Rolle Assad in den Bemühungen um eine diplomatische Lösung des Konflikts spielen kann, ist bislang unklar. ( n-tv.de)
  • Jan van Aken lehnt die Luftschläge kategorisch ab und ist auch enttäuscht von der Reaktion der Bundesregierung: "Als vor einem Jahr in Syrien Giftgas eingesetzt wurde, sagte die Kanzlerin: Erst mal abwarten. ( n-tv.de)
  • Die drei Staaten machen Assad für den Gasangriff am 7. April verantwortlich. ( focus.de)
  • Der Einsatz von Chemiewaffen könne unter keinen Umständen geduldet werden, so Mattis im Pentagon. ( kenfm.de)
  • Der Einsatz von Chemiewaffen sei aber eine Inszenierung des Westens, um den Militärschlag gegen Syrien vom vergangenen Wochenende zu rechtfertigen, sagte der Diplomat. ( handelsblatt.com)
  • Russland: OPCW darf Mittwoch nach Duma Am Montagabend wurde bekannt: Die OPCW-Experten sollen am Mittwoch ins syrische Duma reisen können. ( rp-online.de)
  • "Nur wenige Armeen in der Welt können das" Wie man Frieden in Syrien machen kann, wenn man militärisch angreift - noch dazu im Zusammenwirken mit Trump -, war die kritische Linie, die die Interviewer bei Komplex Syrien ansetzten. ( heise.de)
  • Die Experten der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) sollen nach russischen Angaben am Mittwoch ins syrische Duma reisen können. ( n-tv.de)
  • Montag, 16. April 2018 Interview mit Konfliktforscher: "Der Syrien-Krieg ist mittelfristig unlösbar" Kann man Staatschefs wie Trump, Putin und Assad in einen Friedensprozess für Syrien einbinden? ( n-tv.de)
  • Ich weiß nicht, ob dies stimmt, aber es gibt die Information, dass eines der getroffenen Gebäude kürzlich von der OPCW inspiziert wurde. ( n-tv.de)
  • Für beide Varianten gibt es aus den vergangenen sieben Jahren des Syrienkrieges mehrere Fälle, die durch eine Untersuchung der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) eindeutig bewiesen wurden. ( taz.de)
  • Hintergrund der neuen Strafmaßnahmen: Iran unterstützt weiterhin das syrische Regime von Bashar al-Assad und dessen Militärkampagne gegen das eigene Volk. ( spiegel.de)
  • Syrien-Krieg im News-Ticker : OPCW-Experten sollen Mittwoch ins syrische Duma reisen können Danke für Ihre Bewertung! ( focus.de)
  • In den vergangenen zwei Wochen ist aber auch deutlich geworden, dass Assad eigentlich nur noch ein Statist ist, abhängig vom Wohlwollen Russlands. ( welt.de)
  • Nur wenn die westlichen Staaten mit einer Stimme sprechen, können sie Putin und seiner Marionette Assad widerstehen. ( presseportal.de)
  • Wir hatten die Meldung, das dort von beiden die Giftgas und Einsatzplaner vor Ort festgenommen wurden in der Ost-Ghouta Entklave. ( analitik.de)
  • Experten der Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) wollten am heutigen Samstag in Duma untersuchen, ob dort tatsächlich Chemiewaffen eingesetzt wurden. ( kenfm.de)
  • Russland erklärte die Verzögerung für den Zugang der OPCW-Experten mit den Raketenangriffen der USA, Frankreichs und Grossbritanniens. ( nzz.ch)
  • Die Militärschläge sieht er dennoch als Fehler. ( n-tv.de)
  • Die russische Botschaft in Den Haag versicherte am späten Montagabend, dass die Ermittler am Mittwoch in die betroffene Stadt Duma reisen können. ( krone.at)
  • Welche Reaktion würden Sie für angemessen halten, wenn zweifelsfrei nachgewiesen würde, dass Assad auch in Duma Giftgas eingesetzt hat? ( n-tv.de)
  • Russland: OPCW-Experten sollen Mittwoch ins syrische Duma reisen können Die Experten der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) sollen am Mittwoch ins syrische Duma können. ( focus.de)
  • Die Bundesregierung sieht allerdings keine langfristige Lösung des Syrien-Konflikts mit Präsident Baschar al-Assad. ( prignitzer.de)
  • Der SPD-Politiker kritisiert allerdings, dass die Beweislage dafür, dass tatsächlich das syrische Regime die Verantwortung für den Einsatz von Chemiewaffen trage, nicht ausreichend transparent gemacht wurde. ( tagesspiegel.de)
  • Unterdessen nehmen die Bemühungen um eine diplomatische Lösung des Syrien-Konflikts Fahrt auf. ( blick.ch)
  • Die Faktenfinder-Mission soll am kommenden Mittwoch nach Douma reisen. ( heise.de)
  • Damit habe der weitere Einsatz von Chemiewaffen verhindert werden sollen, sagte der britische Diplomat. ( morgenpost.de)
  • Die USA und Frankreich hatten erklärt, Beweise dafür zu haben, dass dabei Giftgas zum Einsatz gekommen sei und das syrische Militär dahinterstecke. ( landeszeitung.de)
  • Um es kurz zu machen: Richtig so, Bomben auf Assad, richtig so. Der selbstdenkende politische Mensch aber sieht, dass zwar viel Säbelrasseln der Kriegstreibernationen F/UK/USA unternommen wurde, die Schäden aber recht minmal ausgefallen sind. ( focus.de)
  • Russland muss sich an seine Zusagen von 2013 halten und der Druck auf die Regierung Assad, bei den Untersuchungen der schrecklichen Ereignisse in Duma zu kooperieren, muss erhöht werden. ( freitag.de)
  • Nach den Luftangriffen gegen mutmaßliche Chemiewaffen-Einrichtungen in Syrien hat die EU zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgerufen. ( taz.de)
  • Bis zum Wochenende war Duma die letzte Stadt nahe Damaskus unter Kontrolle von Rebellen gewesen. ( landeszeitung.de)
  • Montag, 16. April 2018 Kein Zugang zu Tatort in Duma: OPCW beklagt Blockade Moskaus in Syrien Ermittler der OPCW reisen nach Syrien, um den mutmaßlichen Giftgas-Angriff zu untersuchen. ( n-tv.de)
  • Ähnlich ist die Lage mit dem erneuten, angeblichen Chlorgasangriff in Douma bei Damaskus. ( kenfm.de)
  • Die Experten der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) sollen am Mittwoch ins syrische Duma reisen können. ( tagesspiegel.de)
  • Reinhard Jung-Hecker Das Mandat der OPCW ist nicht den Schuldigen zu benennen, sondern nur die Untersuchung, ob Giftgas eingesetzt wurde oder nicht. ( taz.de)
  • Er hatte dem Weißen Haus drei Optionen für einen Angriff vorgestellt, der eine Reaktion auf den angeblichen, aber nicht belegten Chemiewaffenangriff in Douma seitens der syrischen Armee darstellen sollte. ( heise.de)
  • Die Auswirkungen des Angriffs der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien verhindern die Entsendung von OPCW-Experten an den Ort der mutmaßlichen Giftgasattacke in der syrischen Stadt Duma. ( nocheinparteibuch.wordpress.com)