2017
13.09.
to overview

ID

Sentences
  • Sie ersetzt die Fingerabdruckerkennung – Touch ID –, die mit dem iPhone 5S 2013 eingeführt wurde (Cupertino, 12.9.). ( nzz.ch)
  • Auf der Bühne verspricht Apple noch mehr Sicherheit als bei der Touch ID – die Gesichtserkennung im iPhone X nutzt mehr Kontrollpunkte zum Abgleich als es noch mit einem Finger möglich war. ( computerwoche.de)
  • Mit Face ID wird der Benutzer biometrisch identifiziert, sodass kein Fingerabdruck-Scanner mehr notwendig ist. ( gamestar.de)
  • Das Unternehmen ist von seiner Technologie mit der Bezeichnung „Face ID“ offenbar überzeugt. ( welt.de)
  • Die Gesichtserkennung, Face ID genannt, wird hier von Marketing-Chef Phil Schiller vorgestellt. ( nzz.ch)
  • Face ID – so wie Touch ID – ist für Normalverbraucher mit normalem Sicherheitsbedürfnis, und normalen Bequemlichkeitsbedürfnis. ( zeit.de)
  • Touch ID hat ausgedient, Face ID kommt Die Gerüchte der letzten Monate haben sich bewahrheitet, Apple hat mit dem iPhone X sein Konzept der Touch ID verworfen und setzt nun auf die Face ID. ( channelpartner.de)
  • Selbst die deutlich seriennäher präsentierten Modelle der ID-Familie, nämlich der ID, der E-SUV ID Crozz und der Elektrobulli kommen frühestens 2020 - also in drei Jahren. ( spiegel.de)
  • Apple ersetzt bei seinem Jubiläums-Gerät die Touch ID durch die Face ID. ( n-tv.de)
  • Die auffälligste ist sicherlich der fehlende Home-Button: Stattdessen müssen sich Nutzer nun über eine Gesichtserkennungstechnik namens "Face ID" authentifizieren. ( derstandard.at)
  • Das iPhone X ist derzeit das einzige Smartphone mit einer dreidimensional arbeitenden Gesichtserkennung - Apple nennt sie Face ID - und mit einem in alle Richtungen nahezu randlosen OLED-Bildschirm. ( spiegel.de)
  • Touch ID hat ausgedient, Face ID kommt Die Gerüchte der letzten Monate haben sich bewahrheitet, Apple hat mit dem X sein Konzept der Touch ID verworfen und setzt nun auf die Face ID. ( computerwoche.de)
  • Auch Touch ID und der Home Button sind noch da. ( computerwelt.at)
  • Lediglich einzelne Funktionen wie Face ID oder der doppelte optische Bildstabilisator fehlen. ( stern.de)
  • Software passt sich auch an Veränderungen des Gesichts an Die Gesichtserkennung Face ID ist mit mehreren verschiedenen Sensoren dreidimensional, damit die Technologie nicht etwa mit einem Foto ausgetrickst werden kann. ( welt.de)
  • Apple verspricht dagegen, dass seine "Face ID" bei Tag und Nacht funktioniert – und sich dabei auch nicht durch Fotos aushebeln lässt. ( derstandard.at)
  • Hinter Face ID, der Gesichtserkennung im neuen iPhone X, steckt ein aufwendiges System aus Sensoren, Chips und Mathematik. ( zeit.de)
  • Ob Masken oder 3D-Drucke tatsächlich die Face ID knacken können, wird man aber wohl erst sicher wissen, wenn das iPhone X auf dem Markt ist und dies viele versuchen werden. ( n-tv.de)
  • Entsperrt wird das Telefon nun mit Face ID - einer Kombination aus Kameras und Sensoren. ( stern.de)
  • Mit Face ID kann das Smartphone auch einfach entsperrt werden - was vielleicht noch für Diskussionen sorgen wird, da nun eine PIN nicht mehr vor einer Durchsuchung durch Behörden schützen kann. ( gamestar.de)
  • Die Gesichtserkennung Face ID ist mit mehreren verschiedenen Sensoren dreidimensional, damit die Technologie nicht etwa mit einem Foto ausgetrickst werden kann. ( salzburg24.at)