2017
13.09.
to overview

Rohingya

Sentences
  • Suu Kyi folgt in dieser Situation einem populistischen Reflex: Würde sie sich für die Rohingya stark machen, würde sie ihre Unterstützung in der dominierenden Ethnie der Birmanen möglicherweise verlieren. ( n-tv.de)
  • Viel mehr, als auf ihre missliche Lage aufmerksam zu machen, bleibt den Rohingya auch nicht. ( nzz.ch)
  • Die Friedensnobelpreisträgerin steht international in der Kritik, weil sie zum Vorgehen der Armee gegen die muslimische Minderheit der Rohingya in ihrem Land schweigt. ( stern.de)
  • In den letzten zwei Wochen ist ein gutes Drittel aller Rohingya aus Birma (Myanmar) ins Nachbarland geflohen. ( taz.de)
  • Es dürfte ihr aber auch um Machterhalt gehen: Stellte sie sich in der Öffentlichkeit auf die Seite der seit Jahrzehnten unterdrückten Rohingya, würde sie nicht nur das Militär, sondern wohl auch einen Großteil der Bevölkerung gegen sich aufbringen. ( spiegel.de)
  • Bislang seien etwa 400.000 Rohingya in das Nachbarland Bangladesch geflohen. ( spiegel.de)
  • Die Anhänger in Bangladesch, seien aufgerufen, den Rohingya zu helfen. ( blick.ch)
  • Vorgehen gegen Rohingya in Birma UN verurteilt „ethnische Säuberung“ ( taz.de)
  • International wird sie harsch kritisiert, weil sie die Gewalt gegen die Rohingya nicht verurteilt. ( tagesspiegel.de)
  • "Gibt es eine bessere Umschreibung, wenn ein Drittel der Bevölkerung der Rohingya aus dem Land fliehen muss?", sagte Guterres. ( zeit.de)
  • Kurz zuvor hatte bereits UN-Generalsekretär Antonio Guterres die Regierung in Myanmar aufgerufen, die Gewalt gegen die Rohingya zu beenden. ( derstandard.at)
  • Nachdem paramilitärische Rohingya Einheiten einzelne kleine Polizeiposten angegriffen haben, hat die Regierung zurück geschlagen. ( zeit.de)
  • Etwa 370 000 Rohingya sind laut UN seit dem Wiederaufflammen der Konflikte Ende August ins Nachbarland Bangladesch geflohen, hunderte ums Leben gekommen. ( tagesspiegel.de)
  • Die UNO spricht bereits von «ethnischer Säuberung» gegen die Rohingya. ( blick.ch)
  • Sie sagte jetzt ihre Teilnahme an der UN-Vollversammlung ab. Die Vereinten Nationen beraten heute über die Lage der Rohingya. ( tagesschau.de)
  • UN-Menschenrechtskommissar Zeid Ra'ad Al Hussein hatte das Vorgehen von Myanmars Regierung gegen die Rohingya als "Paradebeispiel für ethnische Säuberungen" bezeichnet. ( tagesschau.de)
  • UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die Regierung in Myanmar zur Einstellung der Gewalt gegen die muslimische Minderheit der Rohingya aufgefordert. ( handelsblatt.com)
  • Nach Angaben der Vereinten Nationen sind mittlerweile etwa 370.000 Rohingya aus Myanmar ins Nachbarland Bangladesch geflohen. ( radio-plassenburg.de)
  • Macht sich die "Lady" für die Rohingya stark, riskiert sie also, ihren Einfluss zu verlieren. ( n-tv.de)
  • "Gibt es eine bessere Umschreibung, wenn ein Drittel der Bevölkerung der Rohingya aus dem Land fliehen muss?", sagte der UN-Generalsekretär. ( derstandard.at)
  • Die Rohingya sind staatenlos, seit das damalige Birma ihnen 1982 die Staatsbürgerschaft aberkannte. ( radio-plassenburg.de)
  • Viele Rohingya versuchen, sich aus Sträuchern eine Unterkunft zu bauen. ( nzz.ch)