2020
31.07.
zur Übersicht

Alstom

Sätze
  • Erst wollten Siemens und Bombardier fusionieren, dann Siemens und Alstom. ( kleinezeitung.at)
  • Die EU-Wettbewerbshüter haben die Übernahme von Bombardier Transportation durch den französischen Bahntechnik-Konzern Alstom genehmigt. ( rhein-zeitung.de)
  • Um Brüsseler Bedenken auszuräumen, hatten Alstom und Bombardier bereits vor drei Wochen angekündigt, unter anderem den Bombardier-Standort Hennigsdorf nordwestlich von Berlin abzustoßen. ( jungewelt.de)
  • Alstom will sein Werk im elsässischen Reichshoffen nahe der deutschen Grenze mit 800 Mitarbeitern und der “Coradia Polyvalent”-Regionalzug-Plattform verkaufen, die vor allem in Frankreich verkauft werden. ( volksblatt.at)
  • Bombardier Transportation hat in Deutschland mehrere Werke, Alstom betreibt sein größtes Werk in Deutschland. ( bnn.de)
  • Unter anderem verpflichtet sich Alstom demnach, Produktionsanlagen in Hennigsdorf bei Berlin zu verkaufen. ( spiegel.de)
  • Alstom hat für die Übernahme der Zugsparte die angebotenen Zugeständnisse noch an einigen Stellen angepasst. ( wiwo.de)
  • Alstom als Hersteller der französischen TGV-Hochgeschwindigkeitszüge will die Bahnsparte von Bombardier vollständig übernehmen, die wichtigster Zulieferer der Deutschen Bahn ist. ( spiegel.de)
  • Im Februar 2019 hatte die EU-Kommission den Zusammenschluss von Alstom – bekannt vor allem als Hersteller des Hochgeschwindigkeitszuges TGV – und Siemens untersagt. ( rhein-zeitung.de)
  • Alstom und Bombardier Transportation stellen Höchstgeschwindigkeits-, Fern- und Nahverkehrszüge her. ( heise.de)
  • Alstom ist vor allem durch den Bau der TGV-Hochgeschwindigkeitszüge bekannt, stellt aber auch Schienenfahrzeuge für den Nah- und Regionalverkehr sowie Signaltechnik und andere Bahntechnik her. ( volksblatt.at)
  • Die EU-Kommission hat die Fusion am Freitag unter der Bedingung genehmigt, dass Alstom all seine Zusagen einhält. ( faz.net)
  • Alstom soll die Coradia-Polyvalent-Fernzugplattform und die Produktionsanlage im französischen Reichshoffen veräußern. ( bnn.de)
  • Siemens stellt den ICE her, Alstom den französischen TGV. ( heise.de)
  • Alstom, Bombardier und Siemens sind die größten europäischen Hersteller von Schienenfahrzeugen. ( tagesspiegel.de)
  • Alstom will sein Werk im elsässischen Reichshoffen nahe der deutschen Grenze mit 800 Mitarbeitern und der "Coradia Polyvalent"-Regionalzug-Plattform verkaufen, die vor allem in Frankreich verkauft werden. ( wienerzeitung.at)
  • Der französische Zughersteller Alstom darf den Konkurrenten Bombardier übernehmen – und muss auf Druck der EU-Kommission einige Teile verkaufen. ( wiwo.de)
  • Ungewisse Zukunft nach der Fusion von Alstom und Bombardier: Beschäftigte und IG Metall protestieren für Werkserhalt (Hennigsdorf, 16.7. ( jungewelt.de)
  • Das Nein der EU-Kommission zur Bahn-Fusion von Siemens und dem französischen Konkurrenten Alstom hatte im vergangenen Jahr Empörung ausgelöst. ( faz.net)
  • Schließlich sollen Wettbewerber „Zugang zu bestimmter fahrzeugseitiger Signaltechnik sowie Zugsteuerungs- und -sicherungssystemen“, bekommen, hatte der TGV-Hersteller Alstom kürzlich mitgeteilt. ( tagesspiegel.de)
  • Um Bedenken der EU-Kommission gegen die Übernahme auszuräumen, hatten Alstom und Bombardier vor drei Wochen angekündigt, einen Teil der Bombardier-Produktionsanlagen am Standort Hennigsdorf bei Berlin zu verkaufen. ( derstandard.at)
  • Für die in Berlin ansässige Bombardier Transportation und die 7500 Bombardier-Mitarbeiter in Deutschland bedeutet der Verkauf an Alstom wohl bessere Perspektiven - auch wenn der Abbau von rund 1000 Beschäftigten noch läuft. ( wienerzeitung.at)