2020
31.07.
zur Übersicht

RKI

Sätze
  • Der R-Wert ist laut RKI wieder leicht gestiegen, von 1,02 auf 1,06. ( focus.de)
  • Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch (8. Juli) liegt die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile bei 28,6. ( express.de)
  • Das RKI registrierte 9141 Todesfälle und damit sieben mehr als am Vortag. ( come-on.de)
  • Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte zuvor die Gebiete in die Liste seiner Risikogebiete aufgenommen. ( 24vest.de)
  • Die Bundesländer sind in unterschiedlichen Ausmaßen betroffen: In Nordrhein-Westfalen bewegt sich die Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI derzeit sogar "deutlich" über dem bundesweiten Durchschnitt. ( n-tv.de)
  • Aber das möchte wohl nicht einmal das RKI so genau wissen und verweigert deshalb auch die Obduktion der Verstorbenen - wie heute im Netz zu efrahren war. ( gmuender-tagespost.de)
  • Es bezieht sich dabei auf Zahlen des RKI. ( faz.net)
  • Wer die veröffentlichten Tabellen des RKI liest wird feststellen, dass die Infektionsrate insgesamt sehr gering ist, und der Anteil von Verstorbenen extrem gering. ( focus.de)
  • Deshalb hatte das RKI damit begonnen, Stichproben von Personen mit Atemwegserkrankungen auch auf das Coronavirus zu testen. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Zuvor waren die besagten Regionen in eine entsprechende Liste des Robert-Koch-Instituts (RKI) aufgenommen worden. ( n-tv.de)
  • Bisher sind laut Robert-Koch-Institut (RKI) rund 180 000 Fälle bestätigt. ( mopo.de)
  • Am 16. April gab das RKI eine Reproduktionszahl von 0,7 an, was der Epidemiologe Michael Meyer-Hermann in der Talkshow „Anne Will“ indes als „Artefakt der Osterwoche“ bezeichnete. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Dass auch länger zurückliegende Zahlen von "Fällen" auf den interaktiven Graphen des Dashboards beim RKI ständig korrigiert werden, habe ich bundesweit auch festgestellt. ( gmuender-tagespost.de)
  • Lagen die täglich gemeldeten Neuinfektionen Anfang Juli noch zwischen 300 und 500 Fällen pro Tag, wurden in den vergangenen Tagen mehrmals mehr als 600 neue Fälle am Tag an das RKI übermittelt. ( faz.net)
  • Damit waren seit Beginn der Corona-Krise mindestens 204.964 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI am Samstagmorgen meldete (Datenstand 25. Juli, 0 Uhr). ( braunschweiger-zeitung.de)
  • Bereits zuvor hatte das RKI aufgrund steigender Zahlen eine Trendumkehr in Deutschland befürchtet. ( come-on.de)
  • Die Reproduktionszahl lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Montag bei 1,07. ( mopo.de)
  • Auch Schnupfen kann nach Einschätzung des Robert-Koch-Institutes (RKI) zu den Symptomen der gehören, daher empfiehlt das Ministerium, dass Eltern Kinder, die eine laufende Nase haben, zunächst für 24 Stunden zur Beobachtung zu Hause behalten. ( 24vest.de)
  • Das Robert Koch-Institut (RKI) hat von den Gesundheitsämtern 870 Neuinfektionen in Deutschland binnen 24 Stunden bis zum Freitag gemeldet bekommen. ( braunschweiger-zeitung.de)
  • Auf ihrem Twitter-Kanal verwies sie zusätzlich darauf, dass die Hälfte der Ausbrüche in Berlin im häuslichen Umfeld stattfinde, auch das Robert Koch-Institut (RKI) melde Familienfeiern als häufige Ausbruchsorte. ( sueddeutsche.de)
  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 569 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. ( express.de)
  • In der EU führte das RKI bislang nur Luxemburg in dieser Kategorie. ( boerse-online.de)