2020
13.02.
to overview

Sanders

Sentences
  • Erst knapp eine Woche nach der Wahl gaben die Demokraten in Iowa bekannt, dass Ex-Bürgermeister Pete Buttigieg mit einem knappen Vorsprung von zwei Delegierten vor Senator Bernie Sanders gelandet war. ( zeit.de)
  • Nicht dass Sanders oder Trump, die Männer selbst, eine Gefahr für das Imperium wären (wie wir im Verlauf der letzte drei Jahre erfahren haben). ( linkezeitung.de)
  • Der Ex-Bürgermeister Pete Buttigieg und Sanders lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen – Buttigieg steht nach derzeitigem Stand mit hauchdünnem Vorsprung an der Spitze. ( t-online.de)
  • Nach dem Vorwahl-Chaos in Iowa rechnen sich besonders der linke Senator Bernie Sanders und der pragmatisch-moderate Ex-Bürgermeister Pete Buttigieg gute Chancen auf einen Sieg in dem Ostküstenstaat aus. ( focus.de)
  • Bei den Vorwahlen der Demokraten in den USA tun sich bisher zwei Männer hervor: der 38-jährige Pete Buttigieg und der 78-jährige frühere US-Senator Bernie Sanders. ( welt.de)
  • Etappensieg für Bernie Sanders auf dem langen Weg ins Weiße Haus: Der linksgerichtete Senator hat die wichtige Präsidentschaftsvorwahl der Demokraten im Bundesstaat New Hampshire für sich entschieden. ( faz.net)
  • Sanders, Buttigieg und Klobuchar liegen jeweils mit Werten um 20 Prozent so dicht beieinander, dass keiner schnell aufgeben wird. ( boerse-online.de)
  • Laut US-Sendern holte Sanders in New Hampshire 26 Prozent. ( tt.com)
  • Der Demokrat Bernie Sanders hat die zweite US-Vorwahl knapp gewonnen. ( weser-kurier.de)
  • Ihnen zufolge liegt Sanders nach Auszählung von allerdings nur 40 Prozent der Wahlbezirke in Iowa vorne. ( hna.de)
  • Gerade in den stark umkämpften Swing-States habe der Frust über die Nichtnominierung von Sanders zu Trumps Gewinnen beigetragen. ( welt.de)
  • Sanders hatte bereits vor vier Jahren bei den Vorwahlen der Demokraten für Furore gesorgt - damals erhielt er freilich 60 Prozent der Stimmen. ( tt.com)
  • Schön, wenn Bernie Sanders auch hier mal zur Kenntnis genommen und politisch gewürdigt wird. ( freitag.de)
  • Siegessicher: Bernie Sanders hat die Vorwahl der US-Demokraten in New Hampshire gewonnen und richtete danach eine Kampfansage an Präsident Donald Trump. ( t-online.de)
  • CNN brachte einen Sonderbericht, in dem erklärt wird, wie Sanders „Armee aus Unterstützern“ mit „Schikane“ und „Einschüchterung“ seine Kritiker zum Schweigen bringt. ( linkezeitung.de)
  • Von „Sanders’ Momentum“ ist die Rede, was natürlich stimmt, weil die letzten Wochen ihm enormen Auftrieb verliehen haben – was allerdings auch den Eindruck vermitteln könnte, dass da ein linker Kandidat plötzlich oben steht und keiner weiß, warum. ( freitag.de)
  • Im Richtungskampf zwischen dem linken und dem gemäßigten Flügel, der die Demokraten seit der schockierenden Niederlage gegen Donald Trump zerreißt, stehen Sanders und Buttigieg mit ihren Anhängern auf verschiedenen Seiten." ( boerse-online.de)
  • In der Mitteilung von Sanders Wahlkampfteam hieß es, man erkenne an, dass die internen Zählungen, die von Freiwilligen gesammelt worden seien, die offiziellen Ergebnisse der Partei nicht ersetzen. ( hna.de)
  • Beschwerden des Kandidaten Bernie Sanders aus dem Jahr 2016 haben außerdem diesmal zu größerer Transparenz geführt, was aber auch den Aufwand erhöht. ( focus.de)
  • Auch der Demokrat Bernie Sanders geißelt Handelsverträge und eine weltweite Arbeitsteilung. ( sueddeutsche.de)
  • Einen besseren Wahlhelfer kann sich Sanders nicht wünschen, der die Stimmen der Progressiven geschlossen hinter sich hat. ( weser-kurier.de)
  • Die 59 Jahre alte Senatorin aus Minnesota ist zwar durch ihre 13 Jahre im Kongress keine Unbekannte, sie genießt aber auch nicht die Berühmtheit von Bernie Sanders oder Joe Biden. ( faz.net)