2020
29.06.
to overview

Biesenbach

Sentences
  • NRW-Justizminister Peter Biesenbach klärt über den neuen Stand der Ermittlungen auf. ( n-tv.de)
  • Das hat am Montag NRW-Justizminister Peter Biesenbach (72, CDU) in Düsseldorf mitgeteilt. ( bild.de)
  • Justizminister Biesenbach zeigte sich deshalb offen dafür, erneut über die Vorratsdatenspeicherung zu diskutieren. ( tagesschau.de)
  • Diese Taten würden nicht nur von Einzeltätern begangen, so Biesenbach, "sondern in einem vernetzten Onlinegeflecht aus Sympathisanten, Unterstützern, Gehilfen und Mittätern". ( sueddeutsche.de)
  • Biesenbach beschrieb die Selbstverständlichkeit der Kommunikation über die Taten im Internet als „zutiefst verstörend“. ( come-on.de)
  • "Wer zögert, wird von den anderen ermutigt und bedrängt, seine Absichten in die Tat umzusetzen", berichtete Biesenbach. ( kurier.at)
  • Biesenbach kritisierte, dass es noch immer keine Pflicht zur Speicherung und Herausgabe der Verbindungsdaten gebe. ( bnn.de)
  • Das Ziel sei nun, diese Täter und Unterstützer von Kindesmissbrauch aus der Anonymität des Internets herauszuzerren, sagte Nordrhein-Westfalens Justizminister Peter Biesenbach. ( derstandard.at)
  • Es handle sich um eine "neue Dimension des Tatgeschehens", ihm sei "speiübel geworden", so Biesenbach: "Wir müssen erkennen, dass Kindesmissbrauch im Netz weiter verbreitet ist, als wir bisher angenommen haben." ( derstandard.at)
  • "Wer zögert, wird von den anderen ermutigt", erklärte NRW-Justizminister Biesenbach. ( sueddeutsche.de)
  • Das hat NRW-Justizminister Peter Biesenbach in Düsseldorf mitgeteilt. ( n-tv.de)
  • Nordrhein-Westfalens Justizminister Peter Biesenbach (CDU) sagte in Düsseldorf, die zuständige Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) ermittle gegen so viele Verdächtige. ( fr.de)
  • Biesenbach kündigte an, dass ab dem 1. Juli eine eigene Taskforce bei der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) konzertierte Jagd auf Kinderschänder machen und den Sumpf trocken legen soll. ( bild.de)
  • Bei dem Missbrauchskomplex handele es sich um eine „neue Dimension des Tatsgeschehens“, sagte NRW-Justizminister Peter Biesenbach am Montag. ( come-on.de)
  • Während Biesenbach am Morgen zunächst von mehr als 30 000 Tatverdächtigen sprach, korrigierten die Behörden später diese Angaben: Es gehe um 30 000 Spuren zu Verdächtigen. ( bnn.de)
  • Wenn man Kindesmissbrauch im Netz aktiv bekämpfen wolle, müsse man auch über gesetzliche Regelungen zur Speicherung von Daten sprechen, so Justizminister Biesenbach weiter. ( spiegel.de)
  • Laut Peter Biesenbach, dem Justizminister des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, geht es auch bei diesen Fällen nicht nur um die Verbreitung und den Besitz von Kinderpornografie, sondern auch ganz konkret um schweren Kindesmissbrauch. ( wienerzeitung.at)
  • Das teilte NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) am Montag in Düsseldorf mit. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Das hat NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) in Düsseldorf mitgeteilt. ( spiegel.de)
  • Biesenbach sprach von einem "Sumpf", auf den die Ermittler gestoßen seien. ( tagesschau.de)
  • Das hat NRW-Justizminister Peter Biesenbach am Montag in Düsseldorf mitgeteilt. ( kurier.at)
  • Biesenbach sagte, die zuständige Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) ermittle gegen so viele Verdächtige. ( bergedorfer-zeitung.de)