2020
29.06.
to overview

DPR

Sentences
  • Als erste Konsequenz will die Bundesregierung den Vertrag mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) kündigen. ( boerse-online.de)
  • M.W. ist die BaFin sogar an der DPR selbst beteiligt. ( focus.de)
  • Die DPR scheint dem Manipulationsverdacht aber aufgrund des wiederholten Nachfragens der Bafin erst im Mai 2020 nachgegangen zu sein. ( kleinezeitung.at)
  • Hintergrund ist das Versagen der Aufsicht über Wirecard, für die die DPR zuständig war. ( finanztreff.de)
  • Allerdings kann die in zweiter Stufe verantwortliche und mit hoheitlichen Befugnissen ausgerüstete BaFin die Prüfung an sich ziehen, wenn ihr die Arbeit der DPR nicht gefällt. ( presseportal.de)
  • Die BaFin nimmt sich selbst aus der Schusslinie mit dem Hinweis, im Februar 2019 eine Prüfung der Wirecard-Bilanz bei der DPR veranlasst zu haben, nachdem es Hinweise auf Ungereimtheiten im Halbjahresbericht gegeben habe. ( presseportal.de)
  • Ich hätte mir im vorliegenden Fall mindestens von folgenden Personen intaktere "Nachtsichtgeraete" gewünscht: Vorstand, Aufsichtsrat, zuständiger Wirtschaftspruefer, BaFin (BMF), DPR. ( focus.de)
  • Aus ihrer Sicht hat der privatrechtlich organisierte Verein DPR, der im Staatsauftrag Bilanzen kontrolliert, im Fall von Wirecard versagt. ( wienerzeitung.at)
  • Die DPR sei keine "Bilanzpolizei", sondern eine "Alibi-Veranstaltung". ( boerse-online.de)
  • Nach einem Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» soll bei der auch als «Bilanzpolizei» bezeichneten DPR aber mit der aufwendigen Prüfung in den vergangenen 16 Monaten im Wesentlichen nur ein einzelner Mitarbeiter betraut gewesen sein. ( radio-plassenburg.de)
  • Bafin sowie die „Bilanzpolizei“ DPR hätten krasse Fehler gemacht. ( wiwo.de)
  • Linken-Fraktionsvize Fabio De Masi kritisierte, Bafin und DPR „spielten blinde Kuh, während Wirecard vermutlich ein kriminelles Schneeballsystem schuf“. ( faz.net)
  • BERLIN (Dow Jones)Infolge des Bilanzskandals um den Finanzdienstleister Wirecard will die Bundesregierung den Vertrag mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) kündigen. ( finanztreff.de)
  • Diese habe „in einem Fall konkrete Anhaltspunkte für einen Fehler in einem Halbjahresfinanzbericht identifiziert und die DPR aufgefordert, eine Prüfung einzuleiten“. ( weser-kurier.de)
  • Die Zusammenarbeit mit der "Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung" (DPR), auch Bilanzpolizei genannt, werde beendet, bestätigte das Justizministerium am Sonntag in Berlin. ( wienerzeitung.at)
  • Die DPR sei keine «Bilanzpolizei», sondern eine «Alibi-Veranstaltung». ( radio-plassenburg.de)
  • Die deutsche Bundesregierung schreitet ein und wird - nach Informationen aus dem Bundesjustiz- und Bundesfinanzministerium - vermutlich den Vertrag zwischen der Bundesrepublik und der Deutschen Prüfstelle für Rechnungsoffenlegung (DPR) aufkündigen. ( kleinezeitung.at)
  • Dass die BaFin 15 Monate auf einen Bericht der DPR trotz der Hinweise auf Unregelmäßigkeiten wartet, ist ein Unding." ( tt.com)
  • Nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ soll bei der auch als „Bilanzpolizei“ bezeichneten DPR aber mit der aufwendigen Prüfung in den vergangenen 16 Monaten im Wesentlichen nur ein einzelner Mitarbeiter betraut gewesen sein. ( faz.net)
  • In der ersten Stufe untersucht demnach die DPR die Verdachtsfälle, erst in der zweiten Stufe wird die Bafin aktiv. ( weser-kurier.de)
  • Linken-Fraktionsvize Fabio De Masi kritisierte, Bafin und DPR "spielten blinde Kuh, während Wirecard vermutlich ein kriminelles Schneeballsystem schuf". ( pnp.de)
  • Als erste Konsequenz will die Regierung die Zusammenarbeit mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) kündigen, die trotz der jahrelangen Medienberichte über mögliche Bilanzunregelmäßigkeiten bei Wirecard nicht aktiv wurde. ( tt.com)