2020
29.06.
to overview

Floyd

Sentences
  • Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz vor gut einem Monat ist es in den USA landesweit zu Massenprotesten gegen Rassismus und Polizeigewalt gekommen. ( 24vest.de)
  • Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. ( stern.de)
  • Da wäre es doch nur konsequent, wenn Washington D. C. in Floyd D. C. umbenannt würde. ( jungefreiheit.de)
  • Die landesweiten Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis Ende Mai befeuerten auch die Debatte über strukturellen Rassismus und Diskriminierung in der US-Gesellschaft. ( kurier.at)
  • Die US-Protestwelle gegen Rassismus und Polizeigewalt im Zuge des Todes des Afroamerikaners George Floyd hatte die Kritik an Facebook wieder aufflammen lassen, zu nachlässig mit kontroversen Beiträgen umzugehen. ( rp-online.de)
  • Der Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz Ende Mai und die darauffolgenden Proteste gegen Rassismus hatten Gegnern der Flagge neuen Rückenwind verliehen. ( bzbasel.ch)
  • Sie ist seit langem als Aktivistin unter anderem für Bürgerrechte bekannt - jetzt hat Hollywood-Star Barbra Streisand (78) nach Presseberichten der Tochter des getöteten Afroamerikaners George Floyd Aktien am Unterhaltungsriesen Disney geschenkt. ( focus.de)
  • Der US-Bundesstaat will seine bisherige Fahne verändern – und reagiert damit auf den Tod des Afroamerikaners George Floyd (46) nach einem brutalen Polizeieinsatz. ( bild.de)
  • Aber wir erleben seit dem Tod von George Floyd gelegentlich, das Menschen sich bei Einsätzen durch die aus den USA bekannten Slogans und Ausrufe darauf beziehen. ( tagesspiegel.de)
  • Die Proteste in Washington waren wie in vielen anderen US-Städten durch den Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis Ende Mai ausgelöst worden. ( 24vest.de)
  • Menschen besuchen ein Denkmal an der Stelle, an der George Floyd getötet wurde. ( kurier.at)
  • Die Proteste wurden vom brutalen Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis Ende Mai ausgelöst. ( rp-online.de)
  • Der Fall "George Floyd" führe vor Augen, "wie weit verbreitet Rassismus gegen Schwarze in Amerika immer noch ist" und welche Rolle "Racial Profiling", also rassistisch motivierte Polizeikontrollen, dort spielten. ( stern.de)
  • Das ganze Land ist in Aufruhr, seit der unbewaffnete Schwarze George Floyd von einem weißen Polizisten in Minneapolis minutenlang zu Boden gedrückt wurde und starb. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Einen Monat nach dem Tod von George Floyd hat das US-Repräsentantenhaus einen Gesetzesentwurf gegen Polizeigewalt verabschiedet. ( bild.de)
  • Seit den "Black Lives Matter"-Demonstrationen nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt sind an vielen Orten der USA Statuen und Erinnerungstafeln abgebaut worden. ( sueddeutsche.de)
  • Auch während der landesweiten Massenproteste gegen Rassismus und Polizeigewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd Ende Mai heizte der Präsident die Unruhen weiter an. ( welt.de)
  • Einige sehen einen Zusammenhang zwischen dem Tod von George Floyd in den USA und den Ausschreitungen gegen die Polizei in Stuttgart. ( tagesspiegel.de)
  • Die Forderungen nach Reformen der Polizei waren nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz laut geworden. ( sueddeutsche.de)
  • Seit dem Tod des US-Amerikaners George Floyd Ende Mai sind viele Debatten neu entflammt, so auch um die Südstaatenflagge. ( jungefreiheit.de)
  • Der Tod des Afroamerikaners George Floyd hat die Debatte über die Gewalt in der Kolonialzeit neu entfacht. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Ein weißer Polizeibeamter hatte ihm fast neun Minuten lang sein Knie auf den Hals gedrückt, obwohl Floyd ihn darum bat, ihn atmen zu lassen. ( focus.de)