2020
01.08.
to topic to overview

Roald

Sentences
  • Die „Roald Amundsen“ wollte am Freitag in Tromsø in See stechen. ( faz.net)
  • Planmäßig hatte die "Roald Amundsen" am Freitagnachmittag in Richtung Spitzbergen in See stechen sollen - wurde jedoch abgesagt, nachdem am Freitag die ersten Infektionen bei Besatzungsmitgliedern des Schiffes bekanntgeworden waren. ( focus.de)
  • Planmäßig hatte die „Roald Amundsen“ am Freitagnachmittag in Richtung Spitzbergen in See stechen sollen. ( faz.net)
  • Auf der MS Roald Amundsen, die die Hurtigruten bereist, ist die Zahl der infizierten Crew-Mitglieder auf 33 gestiegen. ( ga.de)
  • Eigentlich sollte die «Roald Amundsen» am Freitag in See stechen - daraus wird jetzt nichts: 33 Crew-Mitglieder haben sich inzwischen mit dem Coronavirus infiziert. ( bo.de)
  • Alle Passagiere, die auf den beiden am 17. und 24. Juli begonnenen Touren mit der «Roald Amundsen» unterwegs gewesen seien, seien über die Lage informiert worden. ( stern.de)
  • Planmäßig hatte die „Roald Amundsen“ am Freitagnachmittag in Richtung Spitzbergen in See stechen sollen - die Reise wurde jedoch abgesagt, nachdem am Freitag die ersten Infektionen bei Besatzungsmitgliedern des Schiffes bekanntgeworden waren. ( ga.de)
  • Das ganze Schiff, die „Roald Amundsen“, steht unter Quarantäne. ( fr.de)
  • Eigentlich sollte die "Roald Amundsen" am Freitag in See stechen - daraus wird jetzt nichts: 33 Crew-Mitglieder haben sich inzwischen mit dem Coronavirus infiziert. ( salzgitter-zeitung.de)
  • Planmäßig hatte die "Roald Amundsen" am Freitagnachmittag in Richtung Spitzbergen in See stechen sollen - die Reise wurde jedoch abgesagt, nachdem am Freitag die ersten Infektionen bei Besatzungsmitgliedern des Schiffes bekanntgeworden waren. ( boerse-online.de)
  • Planmäßig hatte die "Roald Amundsen" am Freitagnachmittag in Richtung Spitzbergen in See stechen sollen - die Reise wurde jedoch abgesagt, nachdem am Freitag die ersten Infektionen bei Besatzungsmitgliedern des Schiffes bekannt geworden waren. ( spiegel.de)
  • Noch vor einer Woche schippert die "Roald Amundsen" Passagiere durch die Gegend. ( n-tv.de)
  • Nach einem Ausbruch mit dem Coronavirus auf dem Hurtigruten-Schiff "Roald Amundsen" sind inzwischen 36 Besatzungsmitglieder positiv auf Covid-19 getestet worden. ( stern.de)
  • Die Firma Hurtigruten, die sich in Norwegen auf mit Expeditions-Charakter spezialisiert hat, gab an, dass am späten Freitagabend (31.07.2020) vier Mitarbeiter des Schiffs „Roald Amundsen“ ins Krankenaus gebracht wurden. ( fr.de)
  • Alle Passagiere, die auf den beiden am 17. und 24. Juli begonnenen Touren mit der "Roald Amundsen" unterwegs gewesen seien, seien über die Lage informiert worden. ( boerse-online.de)