2020
02.08.
to overview

Commerzialbank

Sentences
  • Kurz vor der Schließung der durch einen Bilanzskandal erschütterten Mattersburger Commerzialbank soll das Regionalmanagebank Burgenland (RMB), eine Tochtergesellschaft des Landes, deponiertes Geld behoben haben. ( nachrichten.at)
  • ÖVP nimmt Doskozil in die Pflicht Für die burgenländische ÖVP bleiben nach dem Rücktritt von Landesrat Christian Illedits (SPÖ) vom Samstag im Bilanzskandal um die Mattersburger Commerzialbank viele Fragen offen. ( bvz.at)
  • Illedits war zuletzt in der Causa um die Commerzialbank Mattersburg von der ÖVP kritisiert und zum Rücktritt aufgefordert worden. ( wienerzeitung.at)
  • Mattersburg – Kurz vor der Schließung der durch einen Bilanzskandal erschütterten Mattersburger Commerzialbank soll das Regionalmanagement Burgenland (RMB) deponiertes Geld behoben haben. ( derstandard.at)
  • Neue Details in Causa Commerzialbank (ORF.at; 31.7. ( burgenland.orf.at)
  • Illedits ist Präsident seines Heimatvereins ASV Draßburg, der von seinem Hauptsponsor, der Commerzialbank Mattersburg, mit einer jährlichen Sponsoring-Zuwendung in der Höhe von 60.000 Euro bedacht wurde, was Illedits selbst bestätigte. ( krone.at)
  • Vor allem die ÖVP versuche ihm aufgrund seiner kurzen politischen Zuständigkeit für Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften im Zusammenhang mit dem Kriminalfall Commerzialbank eine zentrale Rolle zuzuschieben", so Illedits. ( wienerzeitung.at)
  • “Hatte der nun zurückgetretene Wirtschaftslandesrat davon Kenntnis, dass eine Million Euro aus der Commerzialbank abgehoben wurde?”, fragte Landessprecherin Regina Petrik. ( volksblatt.at)
  • "Hatte der nun zurückgetretene Wirtschaftslandesrat davon Kenntnis, dass eine Million Euro aus der Commerzialbank abgehoben wurde?", fragte Landessprecherin Regina Petrik in einer Aussendung. ( derstandard.at)
  • Dem "Kurier" zufolge war die Abhebung von etwa 1,2 Mio. Euro der rund 2,5 Mio. Euro, die das RMB, eine Tochtergesellschaft des Landes, bei der Mattersburger Commerzialbank deponiert hatte, in besagter Nacht die "auffälligste Geldüberweisung". ( sn.at)
  • Gefragt, ob er ausschließen könne, dass auch FPÖ-Funktionäre Geld oder Geschenke aus dem Dunstkreis der Commerzialbank bekommen haben, sagt Petschnig, er habe bei den blauen Ortsgruppen im Bezirk Mattersburg nachgeforscht. ( burgenland.orf.at)
  • Nach alter, sozialdemokratischer Tradition müsste der Nachfolger des über ein Tausende Euro teures Geburtstagsgeschenk des SV Mattersburg (Hauptsponsor: Martin Puchers Commerzialbank) gestolperten Illedits ebenfalls aus dem Bezirk Mattersburg kommen. ( kurier.at)
  • Angesichts des roten Netzwerkes um den zurückgetretenen SPÖ-Klubchef und späteren Landesrates bekommt der Skandal um die Mattersburger Commerzialbank nun eine eindeutige politische Dimension. ( kleinezeitung.at)
  • Darauf kann auch der Masseverwalter – die Commerzialbank ist mittlerweile in die Insolvenz geschickt worden – nicht zugreifen. ( kurier.at)
  • Dem “Kurier” zufolge war die Abhebung von etwa 1,2 Mio. Euro der rund 2,5 Mio. Euro, die das RMB, eine Tochtergesellschaft des Landes, bei der Mattersburger Commerzialbank deponiert hatte, in besagter Nacht die “auffälligste Geldüberweisung”. ( volksblatt.at)
  • Schon seit dem Auffliegen des Bilanzskandals bei der Commerzialbank Mattersburg gab es Gerüchte um mögliche Kontobewegungen kurz bevor die Finanzmarktaufsicht (FMA) den Geschäftsbetrieb der Bank einstellte. ( bvz.at)
  • Illedits hatte bereits am Samstag gesagt, er rechne nun mit massiven Angriffen gegen seine Person, „vor allem“ vonseiten der ÖVP, die ihn mit dem „Kriminalfall Commerzialbank“ in Verbindung bringen wolle. ( krone.at)
  • "Hatte der nun zurückgetretene Wirtschaftslandesrat davon Kenntnis, dass eine Million Euro aus der Commerzialbank abgehoben wurde?", fragte Landessprecherin Regina Petrik. ( sn.at)