2020
02.08.
to overview

Edmonton

Sentences
  • Aufgrund der Coronavirus-Pandemie, die zu einer knapp fünfmonatigen Unterbrechung der Saison führte, wird nur in Toronto und in Edmonton und ohne Zuschauer gespielt. ( bvz.at)
  • Mit fünf Spielen der Playoff-Vorrunde hat am Samstag in Edmonton und Toronto der Wettbewerb zum diesjährigen Stanley Cup in der National Hockey League (NHL) begonnen. ( deutsch.radio.cz)
  • Die Teams der NHL hatten sich bereits zuvor mit der Protestbewegung solidarisiert, auch die Liga startete das Play-off-Turnier in Edmonton und Toronto mit der Botschaft „We skate for Black Lives“. ( krone.at)
  • Während auf Videoleinwänden beim Auftakt im kanadischen Edmonton die Botschaft „End Racism“ zu sehen war, kniete Dumba, einer der wenigen schwarzen Spieler der Liga, als erster NHL-Spieler während der US-Hymne. ( fr.de)
  • Allerdings unterlagen die Edmonton Oilers überraschend gegen die Chicago Blackhawks, die auf Platz zwölf der Western Conference gerade so in die erweiterten Play-offs gekommenen waren, mit 4:6 (1:4, 1:2, 2:0). ( welt.de)
  • Vor dem zweiten Spiel des Neustarts zwischen den Chicago Blackhawks und den Edmonton Oilers am Samstagabend stand einer der wenigen schwarzen NHL-Profis im Mittelpunkt: Matt Dumba, Verteidiger der Minnesota Wild. ( spiegel.de)
  • Damit war vor dem Restart der NHL nicht unbedingt zu rechnen, vor den ersten Punktspielen in der Bubble von Edmonton und Toronto hatten die Spieler bei den Testspielen stocksteif gestanden vor dem ersten Bully. ( tagesspiegel.de)
  • NHL-Spieler Matt-Dumba kniet vor dem Spiel der Edmonton Oilers gegen die Chicago Blachkhawks während der US-Nationalhymne, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. ( ikz-online.de)
  • Allen voran Angreifer Dominik Kubalík, der zum 6:4-Sieg seiner Chicago Blackhawks über Gastgeber Edmonton Oilers zwei Tore und drei Vorlagen beisteuerte. ( deutsch.radio.cz)
  • Die Edmonton Oilers sind trotz eines Treffers von Topscorer Leon Draisaitl und vermeintlichen Heimvorteils mit einer Niederlage in die NHL-Playoffs gestartet. ( braunschweiger-zeitung.de)
  • Gegen gerade so in die erweiterten Playoffs gekommenen Chicago Blackhawks unterlag Edmonton mit 4:6 (1:4, 1:2, 2:0). ( bild.de)
  • Er könnte einfach die ersten 40 Minuten vom Spiel am Samstagabend in Edmonton gegen die Oilers anschauen und praktisch jede zweite Aktion der Nummer 8 der Chicago Blackhawks herauspicken. ( bazonline.ch)
  • Während auf Videoleinwänden beim Auftakt in Edmonton (Kanada) die Botschaft „End Racism“ zu sehen war, kniete Dumba, einer der wenigen schwarzen Spieler der Liga, als erster NHL-Spieler während der US-Hymne. ( welt.de)
  • Während auf Videoleinwänden beim Auftakt im kanadischen Edmonton die Botschaft „End Racism“ zu sehen war, kniete Dumba, einer der wenigen schwarzen Akteure der Liga, als erster NHL-Spieler während der US-Hymne. ( krone.at)
  • Dazu stand „End Racism“ auf dem Videowürfel, die Spieler beider Mannschaften standen rund um den Mittelkreis, als dann die US-Hymne im zuschauerleeren Stadion von Edmonton ertönte kniete Dumba, die Hände von Subban und Nurse auf seinen Schultern. ( tagesspiegel.de)
  • Edmonton - Die Edmonton Oilers sind trotz eines Treffers von Topscorer Leon Draisaitl und vermeintlichen Heimvorteils mit einer Niederlage in die NHL-Playoffs gestartet. ( bo.de)
  • Während auf Videoleinwänden beim Auftakt im kanadischen Edmonton die Botschaft "End Racism" zu sehen war, kniete Dumba während der US-Hymne. ( spiegel.de)
  • Die Teams der NHL hatten sich bereits zuvor mit der Protestbewegung solidarisiert, auch die Liga startete das Playoff-Turnier in Edmonton und Toronto mit der Botschaft «We skate for Black Lives». ( fr.de)
  • Draisaitl gelang noch sein dritter Scorer-Punkt des Abends, Edmonton liegt aber in der Best-of-five-Serie zurück. ( braunschweiger-zeitung.de)
  • Eine der wenigen Aktionen von Dominik Kubalik, die am Samstag gegen Edmonton nicht mit einem Skorerpunkt belohnt wurden. ( bazonline.ch)
  • Während auf Videoleinwänden beim Auftakt im kanadischen Edmonton die Botschaft "End Racism" zu sehen war, kniete Dumba, einer der wenigen schwarzen Akteure der Liga, als erster NHL-Spieler während der US-Hymne. ( bvz.at)