2020
15.09.
to overview

Curevac

Sentences
  • Biontech soll mit 375 Mio. Euro gefördert werden, Curevac mit 230 Mio. ( focus.de)
  • Die EU und damit auch Deutschland haben sich unter anderem bei Curevac und Biontech über Vorvereinbarungen Zugriff auf Hunderte Millionen Impfstoffdosen gesichert, damit es im Falle einer Zulassung schnell geht. ( augsburger-allgemeine.de)
  • Biontech und Curevac testen bereits die von ihnen entwickelten Kandidaten für eine Impfung gegen das Coronavirus. ( stern.de)
  • Gefördert werden damit Projekte des Tübinger Biotechunternehmens Curevac, der Mainzer Firma Biontech und voraussichtlich auch der Firma IDT Biologika aus Dessau-Roßlau. ( augsburger-allgemeine.de)
  • So seien für die Impfstoffentwicklung des Tübinger Biotechunternehmens Curevac 252 Millionen Euro an Fördermitteln vorgesehen, für die Mainzer Firma Biontech gar 375 Millionen Euro. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Dafür wird die beschleunigte Impfstoffentwicklung des Tübinger Biotechunternehmens Curevac sowie der Mainzer Firma BioNTech gefördert. ( boerse-online.de)
  • Ende Juli hatte das Ministerium mitgeteilt, dass neben dem Tübinger Biotechunternehmen Curevac auch die Mainzer Firma Biontech und das Unternehmen IDT Biologika aus Dessau-Roßlau "von einem Expertenbeirat" zur Förderung empfohlen worden seien. ( focus.de)
  • Sogenannte RNA- und DNA-Impfstoffe gegen das Coronavirus, wie sie derzeit auch die deutschen Pharmaunternehmen Curevac und Biontech entwickeln, seien laut Gates allerdings "wahrscheinlich nicht die große Lösung". ( manager-magazin.de)
  • Seit Anfangs September ist bereits bekannt, dass das Tübinger Biotechunternehmen Curevac 252 Millionen Euro bekommt. ( rhein-zeitung.de)
  • Sowohl Biontech als auch das deutsche Unternehmen Curevac, dessen Impfstoff sich in der zweiten Testphase befindet, werden von der Bundesregierung mit mehreren hundert Millionen Euro gefördert. ( faz.net)
  • Davon sollen 252 Millionen Euro an Curevac gehen und Biontech 375 Millionen erhalten. ( ksta.de)
  • Neben dem Tübinger Biotechunternehmen Curevac soll die Mainzer Firma Biontech Forschungsgelder in dreistelliger Millionenhöhe für die Corona-Impfstoffentwicklung erhalten, wie Karliczek am Dienstag mitteilte. ( bz-berlin.de)
  • Zur Entwicklung eines Corona-Impfstoffs werden im Rahmen eines 750 Millionen Euro schweren Sonderprogramms das Mainzer Unternehmen Biontech mit 375 Millionen Euro und der Tübinger Hersteller Curevac mit 230 Millionen Euro gefördert. ( dtoday.de)
  • Im Rennen um einen Corona-Impfstoff ist der deutsche Hersteller Curevac vorne mit dabei. ( faz.net)
  • Förderung aus dem 750 Millionen Euro schweren Programm erhalten das Tübinger Biotechunternehmen Curevac (230 Millionen Euro) sowie die Mainzer Firma Biontech (375 Millionen Euro). ( sueddeutsche.de)
  • Neben dem Tübinger Biotechunternehmen Curevac soll die Mainzer Firma BioNTech Forschungsgelder in dreistelliger Millionenhöhe für die Corona-Impfstoffentwicklung erhalten, wie Karliczek am Dienstag mitteilte. ( boerse-online.de)
  • Neben dem Tübinger Biotechunternehmen Curevac soll die Mainzer Firma Biontech Forschungsgelder in dreistelliger Millionenhöhe für die Corona-Impfstoffentwicklung erhalten, wie Karliczek mitteilte. ( stern.de)
  • Der Bund war im Juni mit 300 Millionen Euro bei Curevac eingestiegen, er hält über die Förderbank KfW knapp 17 Prozent. ( manager-magazin.de)
  • Davon sollen 252 Millionen Euro an Curevac gehen. ( bz-berlin.de)