2020
15.09.
to overview

Heckler

Sentences
  • Heckler & Koch beliefert die Bundeswehr seit 1959 mit Sturmgewehren, ein Ende ist nun absehbar. ( manager-magazin.de)
  • Das Unternehmen Heckler & Koch wurde nicht berücksichtigt. ( bild.de)
  • Die Bundeswehr erhält ein neues Sturmgewehr, doch der langjährige Lieferant Heckler & Koch aus dem Kreis Rottweil in Baden-Württemberg ist raus. ( rga.de)
  • Bei Heckler & Koch heißt es wiederum trotz der Ausschreibungsniederlage: „Wir müssen mit unseren Produkten keinen Wettbewerb scheuen.“ ( welt.de)
  • Wegen der Präzisionsmängel sollte es schnellstmöglich ersetzt werden – und wie am Montag abend bekannt wurde, bekommt Heckler & Koch jetzt nicht einmal den Zuschlag. ( jungewelt.de)
  • Heckler & Koch selbst war in den 90er-Jahren vorübergehend in britischen Konzernhänden, bevor deutsche und britische Privatinvestoren einstiegen. ( welt.de)
  • Heckler & Koch ist Hersteller des aktuellen Sturmgewehrs G36. ( otz.de)
  • Ausgerechnet im vom linken Ministerpräsidenten regierten Bundesland, dessen Partei am liebsten sämtliche Rüstungsexporte verbieten würde, soll jetzt eine Waffenschmiede entstehen, die Heckler & Koch Konkurrenz macht? ( spiegel.de)
  • Das Sturmgewehr der Bundeswehr soll nicht mehr von Heckler & Koch geliefert werden. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Für Heckler & Koch ist die Berliner Entscheidung ein harter Rückschlag zur Unzeit. ( t-online.de)
  • Für die 120.000 Waffen im Finanzumfang von knapp 250 Millionen Euro hatte auch Heckler & Koch ein Angebot vorgelegt. ( manager-magazin.de)
  • Die Entscheidung ist bitter für den bisherigen Lieferanten Heckler & Koch, um dessen Sturmgewehr G36 es eine Treffsicherheits-Debatte gab. ( sueddeutsche.de)
  • In der Folge kam es im 2017 eröffneten Bieterverfahren zu einigen Querelen zwischen Heckler & Koch und dem Verteidigungsministerium. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Bedeutet: Heckler & Koch könnte das Verfahren prüfen und dann klagen. ( bild.de)
  • Im Rechtsstreit um die Treffsicherheit für das Sturmgewehr G36 hat sich der Waffenhersteller Heckler & Koch gegen die Bundesrepublik durchgesetzt. ( tagesschau.de)
  • Die Firma hat mit ihrem vollautomatischen Sturmgewehr MK 556 die viel größere Rüstungsschmiede Heckler & Koch ausgestochen, den Dauerlieferanten der Bundeswehr seit 1959. ( spiegel.de)
  • Der Montag war nun ein bitterer Tag für Heckler & Koch. ( otz.de)
  • Heckler & Koch bot sogar zwei Modelle auf und war sich ziemlich sicher, wie früher den Zuschlag zu erhalten. ( neues-deutschland.de)
  • Für Heckler & Koch sei dies »ein womöglich tödlicher Knockout«, kommentierte Grässlin. ( jungewelt.de)
  • Heckler & Koch kündigte bereits an, »alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen«. ( neues-deutschland.de)
  • Um das von Heckler & Koch gelieferte G36 hatte sich von 2012 eine Affäre entwickelt, die mit Hinweisen auf Probleme mit der Treffgenauigkeit begonnen hatte. ( tagesschau.de)
  • Im Gezerre um den Auftrag für einen G 36-Nachfolger unterliegt die Waffenfirma Heckler & Koch einer Firma aus Thüringen. ( sueddeutsche.de)