2020
15.09.
to overview

Heckler & Koch

Sentences
  • Bedeutet: Heckler & Koch könnte das Verfahren prüfen und dann klagen. ( bild.de)
  • Heckler & Koch habe sich »völlig verzockt«, erklärte dazu am Dienstag Jürgen Grässlin, Sprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) und zudem aktiv bei den »Kritischen Aktionär*innen Heckler & Koch«. ( jungewelt.de)
  • Soldaten der Bundeswehr mit dem alten Sturmgewehr von Heckler & Koch. ( 24vest.de)
  • Grundsätzlich könnte Heckler & Koch die Auswahlentscheidung vor der Vergabekammer des Bundes anfechten. ( spiegel.de)
  • Im Ergebnis des Bieterverfahrens kommt der langjährige Lieferant Heckler & Koch aus Oberndorf am Neckar bei der Bestellung von 120.000 neuen Waffen im Umfang von wohl knapp 250 Millionen Euro nicht zum Zuge. ( tagesschau.de)
  • Heckler & Koch bleibe ein profitables Unternehmen. ( manager-magazin.de)
  • Heckler & Koch will den Verlust des erwarteten Megaauftrags über 120.000 Gewehre im Wert von bis zu 245 Millionen Euro nicht einfach hinnehmen. ( welt.de)
  • Dass nun mit Haenel, nach 60 Jahren der Zusammenarbeit, ein anderer Hersteller den Vorzug erhält, stößt bei Heckler & Koch offenbar bitter auf. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Im Gezerre um den Auftrag für einen G 36-Nachfolger unterliegt die Waffenfirma Heckler & Koch einer Firma aus Thüringen. ( sueddeutsche.de)
  • Im Rechtsstreit um die Treffsicherheit für das Sturmgewehr G36 hat sich der Waffenhersteller Heckler & Koch gegen die Bundesrepublik durchgesetzt. ( tagesschau.de)
  • Im Ergebnis des Bieterverfahrens kommt der langjährige Lieferant Heckler & Koch (Oberndorf am Neckar) bei der Bestellung von 120.000 neuen Waffen im Umfang von wohl knapp 250 Millionen Euro nicht zum Zuge. ( otz.de)
  • Heckler & Koch selbst war in den 90er-Jahren vorübergehend in britischen Konzernhänden, bevor deutsche und britische Privatinvestoren einstiegen. ( welt.de)
  • Heckler & Koch bot sogar zwei Modelle auf und war sich ziemlich sicher, wie früher den Zuschlag zu erhalten. ( neues-deutschland.de)
  • Wegen der Präzisionsmängel sollte es schnellstmöglich ersetzt werden – und wie am Montag abend bekannt wurde, bekommt Heckler & Koch jetzt nicht einmal den Zuschlag. ( jungewelt.de)
  • Haenel setzte sich gegenüber Heckler & Koch durch. ( bild.de)
  • Nachdem Heckler & Koch seit Jahrzehnten das Standardgewehr für Soldaten an die Bundeswehr geliefert hat, soll nun ein Konkurrent den Auftrag bekommen. ( manager-magazin.de)
  • Das Sturmgewehr G36 von Heckler & Koch wird bei der Bundeswehr abgelöst. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Die Bundeswehr erhält ein neues Sturmgewehr, doch der langjährige Lieferant Heckler & Koch aus dem Kreis Rottweil in Baden-Württemberg ist raus. ( rga.de)
  • Die Firma hat mit ihrem vollautomatischen Sturmgewehr MK 556 die viel größere Rüstungsschmiede Heckler & Koch ausgestochen, den Dauerlieferanten der Bundeswehr seit 1959. ( spiegel.de)
  • Oberndorf (dpa) - Nachdem das Bundesverteidigungsministerium sich bei einem Sturmgewehr-Großauftrag gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch entschieden hat, erwägt das Unternehmen rechtliche Schritte. ( sueddeutsche.de)
  • Heckler & Koch kündigte bereits an, »alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen«. ( neues-deutschland.de)
  • Der bisherige Bundeswehr-Partner Heckler & Koch erwägt nun rechtliche Schritte. ( otz.de)