2020
15.09.
to overview

Venus

Sentences
  • Nach Hinweisen auf mögliches Leben in der Atmosphäre der Venus will Russland eine eigene Mission zur weiteren Erforschung des Nachbarplaneten starten. ( weser-kurier.de)
  • Als wir die ersten Hinweise auf Phosphin im Spektrum der Venus bekamen, war das ein Schock!" ( spiegel.de)
  • Die dichte Atmosphäre der Venus besteht hauptsächlich aus Kohlendioxid. ( welt.de)
  • In einer eigens einberufenen Pressekonferenz am späten Montagnachmittag schlossen die Autoren aber die Möglichkeit nicht aus, dass es Leben auf der Venus geben könnte. ( ga.de)
  • Gibt es Leben auf der Venus? ( fr.de)
  • Nun sei es an der Zeit, bei der Suche nach außerirdischem Leben "der Venus Vorrang einzuräumen". ( derstandard.at)
  • Einen eindeutigen Hinweis liefert die Entdeckung aber schon jetzt – dass wir unbedingt genauer nachschauen sollten, was sich auf der Venus tut. ( derstandard.at)
  • Suche nach möglichem Leben: "Wir Europäer sollten zur Venus fliegen" ( spiegel.de)
  • "Wir behaupten nicht, dass wir Leben auf der Venus gefunden haben", sagte Sara Seager, Ko-Autorin der in der Fachzeitschrift "Nature Astronomy" veröffentlichten Studie, und nahm so während einer Pressekonferenz am Montag etwas den Fuß vom Gas. ( stern.de)
  • Er sieht vor, ein riesiges Luftschiff als mobile Station zu nutzen, von dem aus Astronauten die Venus erforschen können. ( bo.de)
  • Da eine dichte Wolkendecke den Planeten einhüllt, kann man die Venus nicht mit Teleskopen erforschen. ( bo.de)
  • Die Wissenschafter hatten die Venus mit dem James-Clerk-Maxwell-Teleskop auf Hawaii und dem Atacama-Teleskopfeld in den chilenischen Anden analysiert. ( salzburg24.at)
  • Die Venus zähle daher zu den möglichen Zielen der nächsten Nasa-Missionen und der europäischen Mission EnVision, an der sich die Nasa als Partner beteiligt. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Während sich die Astronomie in den vergangenen Jahrzehnten immer stärker auf die Erforschung des Mars und die Suche nach Spuren von Leben auf dem Roten Planeten konzentriert hat, ist die Venus etwas aus dem Blickfeld geraten. ( heise.de)
  • Internationale Forscher haben auf der Venus das Gas Phosphin entdeckt. ( welt.de)
  • Diese Computerillustration zeigt, wie die Oberfläche der Venus möglicherweise aussieht. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Ein Forscherteam hatte zuvor in der Fachzeitschrift „Nature Astronomy“ berichtet, in der Wolkendecke rund 60 Kilometer über der Venus Spuren von Phosphingas, auch Phosphane genannt, entdeckt zu haben. ( mz-web.de)
  • Offen blieb, wann eine russische Sonde zur Venus aufbrechen könnte. ( weser-kurier.de)
  • Die Venus ist ähnlich groß wie die Erde, hüllt sich jedoch in eine dichte Wolkendecke. ( ga.de)
  • Aber ist die Entdeckung von Phosphin in der Atmosphäre der Venus jetzt der Beweis dafür, dass es Leben auf dem Planeten gibt? ( fr.de)
  • Dabei ist die Venus ein nicht weniger spannendes Forschungsziel, angesichts der extremen Bedingungen auf dem Planeten ist die Erkundung aber deutlich schwieriger. ( heise.de)
  • Venus ist ein Planet mit voll ausgebildetem Treibhauseffekt und gilt daher als lebensfeindlich. ( stern.de)