2020
15.09.
to overview

Woodward

Sentences
  • CNN veröffentlichte kurz zuvor Auszüge aus den aufgezeichneten Trump-Interviews, die Woodward für ein demnächst erscheinendes Buch geführt hatte. ( sueddeutsche.de)
  • Die kommunistische spielte in den Gesprächen anfangs eine große Rolle, so Woodward: „Es begann im Dezember 2019, bevor das Virus auf jedermanns Radar war. ( fr.de)
  • In Freeland nannte er den Pulitzer-Preisträger Woodward vor jubelnden Anhängern einen "Spinner". ( focus.de)
  • "Herr Präsident, wie geht es Ihnen", fragt Bob Woodward und kündigt an, dass er, wie immer, nun seinen Rekorder anschaltet. ( tagesschau.de)
  • Woodward führte die Gespräche für ein Buch mit dem Titel “Rage” (“Wut”), das am Dienstag (15. September) erscheinen soll. ( euractiv.de)
  • Trump ist knapp zwei Monate vor der Wahl in den USA unter Druck geraten, weil er in Interviews des Investigativjournalisten Bob Woodward im März gesagt hatte, er habe die Gefahr durch das Virus bewusst heruntergespielt. ( focus.de)
  • Jetzt kommt heraus, dass US-Präsident allerdings schon am 7. Februar 2020 gegenüber Bob Woodward sagte, dass er wisse, dass die „fünfmal tödlicher“ als die Grippe sein werde. ( fr.de)
  • Dortmund (dpa) - Manchester Uniteds Vize-Chef Edward Woodward hat Erwartungen zurückgewiesen, wonach sein Club trotz der Coronavirus-Pandemie ohne Probleme einen Mega-Transfer… ( fussball24.de)
  • Das geht aus Interviews hervor, die der bekannte Journalist Bob Woodward mit Trump geführt hat, und die am Mittwoch veröffentlicht wurden. ( sueddeutsche.de)
  • Wie Trump dem Journalisten Bob Woodward in einem Interview erzählt haben soll, tauschten über die Jahre mehrere Briefe aus. ( hersfelder-zeitung.de)
  • Woodward hat viel über Trump erfahren. ( tagesschau.de)
  • Während der Wahlkampf in den USA in die heiße Phase eintritt, sind vorab bekannt werdende Auszüge aus dem Buch „Rage“ von Bob Woodward Gegenstand heftiger politischer Debatten in den USA. ( 24vest.de)
  • Der Sender CNN und die Zeitung “Washington Post” berufen sich auf Aufnahmen von Interviews, die Trump mit dem Journalisten Bob Woodward im Februar und März führte. ( euractiv.de)
  • An anderer Stelle sagte Woodward dem Präsidenten zudem, dass ihm bestimmte Teile seines neuen Buches nicht gefallen würden. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Die Aussage sei schon im August im Gespräch mit der Reporterlegende Bob Woodward gefallen, meldete der Nachrichtensender CNN. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Sie werden vom US-Geheimdienst allerdings als „Meisterstück“ bezeichnet, was Schmeicheleien an Trump angehe - und wie man seinem Wunsch nachkommen könne, im „Mittelpunkt der Geschichte zu stehen“, schreibt Woodward. ( 24vest.de)
  • Bisher habe es noch jeder Präsident bereut, sich mit Woodward eingelassen zu haben, sagt Karl Rove, der mal George W. Bush beriet – Rove muss es wissen, Woodward hat zwei wenig schmeichelhafte Bücher über Bush geschrieben. ( tagesspiegel.de)
  • Woodward verteidigt sich damit, dass er wie immer zunächst habe prüfen müssen, ob es stimme, was Trump ihm erzählt habe, und warum der Präsident ihm das sage. ( tagesspiegel.de)