2021
07.04.
to overview

Thomas Schmid

Sentences
  • Die kürzlich bekannt gewordenen Chat-Protokollen von ÖBAG-Chef Thomas Schmid und der ÖVP-Spitze bleiben auch weiterhin Thema. ( krone.at)
  • Krisper: "Haben Sie Wahrnehmungen, dass sich Thomas Schmid seinen Aufsichtsrat selbst ausgesucht hat?“ ( kurier.at)
  • Geht es nach den Plänen von Öbag-Alleinvorstand Thomas Schmid, dann ist er noch ein Jahr im Amt. ( wienerzeitung.at)
  • Zum konkreten Gesprächstermin mit Schmid sagte Schipka: "Thomas Schmid und sein Kollege waren bei mir, um anzukündigen, dass man mit uns hart verhandeln will. ( bvz.at)
  • Zum konkreten Gesprächstermin mit Schmid sagte Schipka: „Thomas Schmid und sein Kollege waren bei mir, um anzukündigen, dass man mit uns hart verhandeln will. ( krone.at)
  • Strafrechtlich relevant wäre jedoch, wenn Kanzler Kurz im Ibiza-U-Ausschuss zum Thema Begünstigung seines Vertrauten Thomas Schmid bewusst die Unwahrheit gesagt hätte. ( derstandard.at)
  • Er spielte damit auf die öffentlich bekannt gewordenen Chats zwischen ihm und Thomas Schmid, dem Chef der staatlichen Beteiligungsgesellschaft Öbag, an. ( wienerzeitung.at)
  • Die nächste Frage der pinken Abgeordneten lautet: "Haben Sie Wahrnehmungen dazu, dass sich Thomas Schmid seine Ausschreibung selbst schrieb?“ ( kurier.at)
  • Die Katholische Kirche sieht nach den bekannt gewordenen Chat-Protokollen von ÖBAG-Chef Thomas Schmid das Vertrauen zwischen Regierung und Kirchenspitze angegriffen. ( volksblatt.at)
  • Zum konkreten Gesprächstermin mit Schmid sagte Schipka: “Thomas Schmid und sein Kollege waren bei mir, um anzukündigen, dass man mit uns hart verhandeln will. ( volksblatt.at)
  • Die grüne Fraktionsführerin im Ausschuss, Nina Tomaselli, wollte Auskunft zu Chats von Blümel und Thomas Schmid haben. ( nachrichten.at)
  • Aber für Thomas Schmid gelten bekanntlich andere Regeln." ( salzburg24.at)
  • Dabei war das Themenspektrum nach Bekanntwerden der Chats von ÖBAG-Chef Thomas Schmid, in denen Blümel mehrfach vorkommt, umfangreich. ( nachrichten.at)
  • Wien – Die Katholische Kirche sieht nach den bekannt gewordenen Chat-Protokollen von ÖBAG-Chef Thomas Schmid das Vertrauen zwischen Regierung und Kirchenspitze angegriffen. ( tt.com)
  • Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) sieht in den öffentlich gewordenen Chats mit Thomas Schmid zur staatlichen Beteiligungsgesellschaft ÖBAG nichts Außergewöhnliches. ( vol.at)
  • Besonders in der Debatte um die bekannt gewordenen Chats zur umstrittenen Bestellung des ÖVP-Manns Thomas Schmid zum ÖBAG-Chef gingen die Koalitionspartner nicht gerade zimperlich miteinander um. ( salzburg24.at)
  • Kirchen-Kritik an Regierung nach Schmid-Chats Die Katholische Kirche sieht nach den bekannt gewordenen Chat-Protokollen von ÖBAG-Chef Thomas Schmid das Vertrauen zwischen Regierung und Kirchenspitze angegriffen. ( bvz.at)
  • Konkret: Zur Bestellung des Kurz-Vertrauten Thomas Schmid zum Chef der österreichischen Beteiligungs-AG ÖBAG mitsamt zusammengebasteltem «lenkbarem» Aufsichtsrat. ( luzernerzeitung.ch)
  • Für die Frage der gemeinhin als peinlich erachteten Chats von oder an Thomas Schmid, die auch Blümel betrafen, hatte man sich in der ÖVP offenbar auf das Wording "salopp" geeinigt. ( derstandard.at)
  • Die Katholische Kirche hat nach der Veröffentlichung der Chats zwischen ÖBAG-Chef Thomas Schmid und Sebastian Kurz das Vertrauen in die ÖVP und FPÖ verloren. ( vienna.at)
  • Wegen SMS-Chats im Vorfeld der Bestellung von ÖBAG-Chef Thomas Schmid tagte der Aufsichtsrat der Staatsholding. ( tt.com)