2021
10.06.
to overview

Chatgruppen

Sentences
  • Sie und 14 weitere SEK-Beamte des Polizeipräsidiums Frankfurt sollen in rechtsextremen Chatgruppen aktiv gewesen sein. ( hessenschau.de)
  • Die betroffenen Personen seien Teilnehmer der Chatgruppen und hatten als Vorgesetzte die Kommunikation nicht unterbunden sowie geahndet, so der Vorwurf. ( come-on.de)
  • Nicht Reformen hat Peter Beuth nach dem Auffliegen rechtsextremer Chatgruppen im SEK Frankfurt angekündigt, nicht neues Führungspersonal, nein: Er löst die ganze Einheit auf, eine von nur zwei in ganz Hessen. ( fr.de)
  • Rechtsextreme Chatgruppen bei der Polizei in NRW Handelt endlich, anstatt zu forschen! ( stern.de)
  • Gegen 3 der 20 Beschuldigten wurden Ermittlungen alleine aufgrund des Verdachts der Strafvereitelung im Amt aufgenommen, da sie Teilnehmer der Chatgruppen waren und als Vorgesetzte die Kommunikation nicht unterbunden und geahndet haben. ( n-tv.de)
  • Der Grund: Verdacht gegen 20 Polizeibeamte, in Chatgruppen rechtsextreme Inhalte geteilt zu haben. ( bild.de)
  • Hintergrund sind Ermittlungen wegen rechtsextremer Äußerungen von Polizisten in Chatgruppen. ( fnweb.de)
  • Dabei geht es um die Teilnahme an rechtsextremen Chatgruppen. ( fr.de)
  • Im Zuge der Auswertung dessen Smartphones seien dann Chats entdeckt worden, in denen dann strafrechtlich relevante Inhalte und zahlreiche weitere Teilnehmer der Chatgruppen identifiziert werden konnten. ( come-on.de)
  • Wiesbaden/Frankfurt (dpa) – Angesichts der Ermittlungen wegen rechtsextremer Äußerungen von Polizisten in Chatgruppen wird das Spezialeinsatzkommando (SEK) des Frankfurter Polizeipräsidiums aufgelöst. ( rhein-zeitung.de)
  • Die Männer im Alter zwischen 29 bis 54 Jahren sollen Mitglieder verschiedener Chatgruppen gewesen sein, in denen volksverhetzende Inhalte und Nazi-Symbole geteilt wurden, hauptsächlich in den Jahren 2016 und 2017. ( hessenschau.de)
  • Wiesbaden/Frankfurt (dpa) - Angesichts der Ermittlungen wegen rechtsextremer Äußerungen von Polizisten in Chatgruppen wird das Spezialeinsatzkommando (SEK) des Frankfurter Polizeipräsidiums aufgelöst. ( fnweb.de)
  • Auslöser: Bei Ermittlungen gegen einen SEK-Beamten aus Rheinland-Pfalz stießen Ermittler auf Chatgruppen mit rechtsextremen Inhalten. ( bild.de)
  • Angesichts der ganzen radikalisierten Spinner die sich in Chatgruppen herumtreiben ein sinnvoller Schritt. ( focus.de)
  • Mir ist es egal über wen oder was sich die Polizisten in Chatgruppen austauschen, ob über den letzten Urlaub an der Ostsee, oder mit oder ohne Annalena Baerbock (GRÜNE) über Völkerrecht. ( focus.de)
  • Wegen rechtsextremer Äußerungen in Chatgruppen wird das Spezialeinsatzkommando des Polizeipräsidiums in Frankfurt am Main aufgelöst. ( berliner-kurier.de)
  • Insgesamt 17 der Beamten stehen im Verdacht, als Teilnehmer verschiedener Chatgruppen untereinander Beiträge mit volksverhetzenden Inhalten beziehungsweise Abbildungen einer ehemaligen nationalsozialistischen Organisation geteilt zu haben. ( n-tv.de)
  • Gleich 20 Beamte des SEK in Frankfurt sollen sich in Chatgruppen rechtsextreme Inhalte zugesandt haben. ( faz.net)
  • Angesichts der Ermittlungen wegen rechsextremer Äusserungen von Polizisten in Chatgruppen wird das Spezialeinsatzkommando (SEK) des Frankfurter Polizeipräsidiums aufgelöst. ( derbund.ch)
  • Insgesamt 19 aktive und ein ehemaliger Polizist des SEK Frankfurt waren Teil der Chatgruppen, drei von ihnen mit Führungsverantwortung. ( faz.net)