2020
15.09.
to overview

Topic: Kämna, Lennard Kämna, Pogacar, ...

Sentences
  • Kämna triumphierte auf dem 16. Teilstück von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans vor dem Giro d’Italia-Champion Richard Carapaz und sorgte bei seinem x-ten Anlauf für den ersten deutschen Etappensieg seit John Degenkolb vor zwei Jahren in Roubaix. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Deutscher Ausreißer Kämna gewann 16. Tour-Etappe Der Deutsche Lennard Kämna hat am Dienstag als Stärkster einer großen Fluchtgruppe den 16. Abschnitt der Tour de France von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans (164 km) gewonnen. ( bvz.at)
  • Doch der Walliser muss bei den Tempoverschärfungen von Giro-Sieger Richard Carapaz kapitulieren. ( bazonline.ch)
  • Bei Pogacar ist die Situation anders, aber nicht weniger verdächtig. ( blick.ch)
  • Mit Primoz Roglic und Tadej Pogacar prägen zwei Slowenen die Tour de France im Duett. ( bazonline.ch)
  • Lennard Kämna hat es endlich geschafft und rast in Villard-de-Lans zu seinem ersten Etappensieg bei der Tour de France. ( azonline.de)
  • Die richtige Frage ist: Primoz Roglic oder Tadej Pogačar? ( faz.net)
  • Von diesen ist Roglic neuer Leader. ( derbund.ch)
  • Carapaz schüttelte den Schweizer und den Franzosen mit zwei knackigen Antritten ab. ( sueddeutsche.de)
  • Lennard Kämna beendet die deutsche Durststrecke. ( welt.de)
  • Ich bin zufrieden, dass niemand positiv getestet wurde“, sagte Kämna. ( faz.net)
  • Schnell bildete sich eine große Ausreißergruppe, in der Kämna zusammen mit Teamkollege Daniel Oss vertreten war. ( bergedorfer-zeitung.de)
  • Im Ziel lässt Lennard Kämna seinen Emotionen freien Lauf. ( welt.de)
  • Im Ziel wurde Kämna auch gleich gefragt, ob nicht in Zukunft der Toursieg möglich sei. ( spiegel.de)
  • Auf dem flacheren Zwischenstück vor dem letzten Anstieg fuhr Kämna dann den entscheidenden Vorsprung heraus und belohnte sich anders als noch auf der 13. Etappe nach Puy Mary, als er Zweiter wurde, für eine couragierte Leistung. ( tagesschau.de)
  • Auch jetzt: Die Zeitdifferenz zwischen den beiden Slowenen kam auf der 7. Etappe zustande: Pogacar wurde im hektischen Finale mit Windstaffeln nach einem Defekt und schlechter Position im Feld abgehängt und verlor 1:21 Minuten. ( derbund.ch)
  • Lennard Kämna feiert seinen ersten Etappensieg bei der Tour. ( sueddeutsche.de)
  • Carapaz attackierte als Vorlage für Bernal am Puy Mary, obwohl der offensichtlich gar nicht in der Lage war, ihm zu folgen. ( spiegel.de)
  • So fehlte Carapaz in der folgenden Abfahrt auch ein windschattenspendender Vorfahrer, das Loch wurde stetig immer größer, 150 Meter, 300 Meter, bald 30 Sekunden, 40 Sekunden, am Ende war es mehr als eine Minute. ( sueddeutsche.de)
  • Man ist geneigt zu sagen, für Pogacar wäre auch ein zweiter Platz in Paris ein brillantes Ergebnis, mehr wird auch nicht drin sein, aber da sollte man vorsichtig sein. ( faz.net)
  • Nach 164 Kilometern in den Alpen fuhr er vor Carapaz und Sébastien Reichenbach ins Ziel. ( spiegel.de)
  • Bei Lennard Kämna ist es nicht anders. ( bazonline.ch)
  • Und als Carapaz glaubt, er könne auf der Passhöhe kurz durchatmen, hat er keine Antwort mehr auf Kämna Konter. ( bazonline.ch)
  • Der Deutsche Lennard Kämna gewann als Stärkster einer großen Fluchtgruppe den 16. Abschnitt der Tour de France von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans (164 km). ( kurier.at)
  • Auf der 13. Etappe wurde er noch auf den letzten Kilometern geschlagen, diesmal ließ Lennard Kämna niemanden mehr vorbei: Der 24-Jährige darf über seinen ersten Tagessieg bei der Frankreich-Rundfahrt jubeln. ( spiegel.de)
  • Er gilt zudem als starker Zeitfahrer, wobei er da in den nationalen Meisterschaften diesen Sommer bezwungen wurde – von Pogacar. ( derbund.ch)
  • Geht im Gelben Trikot in die dritte Tour-Woche: Primoz Roglic. ( esslinger-zeitung.de)
  • Wenn wir zusammen trainieren, ist es immer lustig», sagt Pogacar. ( derbund.ch)
  • Der Deutsche Lennard Kämna hat am Dienstag als Stärkster einer großen Fluchtgruppe den 16. Abschnitt der Tour de France von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans (164 Kilometer) gewonnen! ( krone.at)
  • Wie beruhigt geht er mit den 40 Sekunden Reserve auf Pogacar in die Schlusswoche? ( derbund.ch)
  • Villard-de-Lans – Der Deutsche Lennard Kämna hat am Dienstag als Stärkster einer großen Fluchtgruppe den 16. Abschnitt der Tour de France von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans (164 km) gewonnen. ( derstandard.at)
  • Die bei der Frankreich-Radrundfahrt bisher dominanten Slowenen Primoz Roglic und Tadej Pogacar ließen vor der Königsetappe den im Gesamtklassement ungefährlichen Ausreißern den Vortritt. ( kurier.at)
  • Radprofi Lennard Kämna hat bei der 107. für den ersten deutschen Tagessieg gesorgt. ( sueddeutsche.de)
  • Aber als der 24 Jahre alte Lennard Kämna zum Siegerinterview kam, war er abgeklärt, zumindest wirkte er so. ( spiegel.de)
  • Lennard Kämna wühlt auch bei der 14. Etappe das Feld auf. ( sueddeutsche.de)
  • Jetzt also Roglic gegen Pogacar. ( faz.net)
  • Tag für Tag rollen Primoz Roglic und Tadej Pogacar nebeneinander durch Frankreich. ( derbund.ch)
  • Das kann auch nicht jeder“, sagte Kämna. ( faz.net)
  • Ich wusste, dass mich auf der Abfahrt keiner mehr einholt", fügte Kämna hinzu. ( pnp.de)
  • Das Team Jumbo Visma um Gesamtleader Primoz Roglic (2. v.l.) hat das Geschehen bei der 107. Tour de France fest im Griff. ( luzernerzeitung.ch)
  • GELBES TRIKOT: Primoz Roglic liegt in der Gesamtwertung 40 Sekunden vor seinem Landsmann Tadej Pogacar. ( esslinger-zeitung.de)
  • Freundschaftlicher Austausch trotz Rivalität: Tour-Leader Primoz Roglic (rechts) und sein Herausforderer und Landsmann Tadej Pogacar. ( derbund.ch)
  • Pogacar hat es einfacher: Er ist der Herausforderer, 40 Sekunden liegt er nach seinem zweiten Etappensieg am Sonntag hinter Roglic. ( derbund.ch)
  • Sie fliegen der Konkurrenz davon: Die Slowenen Tadej Pogacar (rechts) und Tour-Leader Primoz Roglic. ( blick.ch)
  • Etappen-Dritter wurde der Schweizer Sebastien Reichenbach (Groupama), die Topstars um Roglic erreichten erst über 16 Minuten später das Ziel. ( krone.at)
  • Kämna triumphierte auf dem 16. Teilstück von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans vor dem Giro-d‘Italia-Champion Richard Carapaz und sorgte bei seinem x-ten Anlauf für den ersten deutschen Etappensieg seit John Degenkolb vor zwei Jahren in Roubaix. ( welt.de)
  • Im Ziel hatte Kämna 1:27 Minuten Vorsprung auf den Ecuadorianer. ( spiegel.de)
  • Villard-de-Lans (dpa) - Als Lennard Kämna im Schatten der traumhaften Alpenriesen auf das Podium kletterte, war sein breites Grinsen sogar hinter der schwarzen Maske zu erkennen. ( azonline.de)
  • Primoz Roglic (Jumbo Visma) trägt mit einem Vorsprung von 40 Sekunden auf seinen slowenischen Landsmann Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) weiter das Gelbe Trikot. ( tagesschau.de)
  • Auf drei Teilstücken in den Alpen wird der Gesamterste Primoz Roglic dabei vor einige Prüfungen gestellt. ( esslinger-zeitung.de)
  • Nach einem schier unglaublichen Soloritt breitete Lennard Kämna überglücklich im Ziel die Arme aus, klopfte sich auf die Brust und schüttelte ungläubig den Kopf. ( azonline.de)
  • Dank dieser mannschaftlichen Geschlossenheit ist Roglic überhaupt vorn. ( tagesspiegel.de)
  • Primoz Roglic ist der erste Slowene im Maillot Jaune. ( luzernerzeitung.ch)
  • Und der vermeintliche Edelhelfer Richard Carapaz, immerhin Girosieger 2019, harmoniert noch nicht mit Bernal. ( spiegel.de)
  • Gelbträger Primoz Roglic liegt weiter 40 Sekunden vor seinem slowenischen Landsmann Tadej Pogacar. ( azonline.de)
  • Auch Giro-Champion Richard Carapaz wäre mal ein Kandidat für eine Ausreißergruppe. ( esslinger-zeitung.de)
  • Er wirkt stärker als sein Landsmann Roglic, hat aber das wesentlich schwächere Team - keine Blase in der Blase eben. ( tagesspiegel.de)
  • Auf dieser Etappe dürften die Favoriten um die beiden slowenischen Top-Stars Primoz Roglic und Tadej Pogacar den Sieg unter sich ausmachen. ( azonline.de)
  • Er löste sich kurz vor dem Gipfel von Carapaz - gerade so, dass der Ecuadorianer bis zur Bergwertung nicht mehr zurückfand an Kämnas Hinterrad. ( sueddeutsche.de)
  • Der Deutsche Lennard Kämna hat am Dienstag als Stärkster einer großen Fluchtgruppe den 16. Abschnitt der Tour de France von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans (164 km) gewonnen. ( nachrichten.at)